Ressort
Du befindest dich hier:

5 Minuten: Gedrehter Chignon

Eine kreative Alternative zum klassischen Pferdeschwanz ist der gedrehte Chignon. Sally Brooks, internationale NIVEA Hairstylistin, zeigt wie man die Frisur in nur 5 Minuten selber stylt.

von

5 Minuten: Gedrehter Chignon

Eine wunderschöne Brautfrisur.

© NIVEA

Der Chignon ist ein absoluter Klassiker unter den Brautfrisuren. Der Begriff kommt aus dem Französischen und bedeutet "Nackenknoten". Der Chignon kann aber auch wie ein seitlicher Pferdeschwanz getragen werden, indem man die langen Haare offen herausfallen lässt. In nur 6 Schritten erklärt uns Sally Brooks, internationale NIVEA Hairstylistin, wie der gedrehte Chigong gelingt.

1
Mit volmengebenden Produkten Fülle ins Haar bringen und nach dem Trockenföhnen Haaransatz toupieren. (c) NIVEA
2
Haar in 3 Partien unterteilen, wobei die mittlere Haarpartie kräftiger sein muss. (c) NIVEA
3
Mittlere Strähne locker mit einem Haarband zusammenbinden. (c) NIVEA
4
Oberhalb des Haarbandes ein Loch formen und Haarsträhne durch das Loch ziehen. (c) NIVEA
5
Seitliche Haarsträhnen ebenfall durch das Loch ziehen. (c) NIVEA
6
Haarspitzen am besten mit den Fingern lockern und Look mit Haarspray fixieren. (c) NIVEA