Ressort
Du befindest dich hier:

Bescheuert trifft's ganz gut: Die Saltwater Cleanse

Ein Glas Salzwasser auf nüchternen Magen zu trinken um abzunehmen, ist genauso bescheuert, wie es sich anhört. Das hält selbsternannte Gesundheits-Blogger aber nicht davon ab.

von

Bescheuert trifft's ganz gut: Die Saltwater Cleanse

Ein Glaserl Salzwasser gefällig, hm?

© Photo by Pontus Ohlsson on Unsplash

Es ist ja schon schlimm genug, wenn man beim Strandurlaub unabsichtlich etwas Meerwasser abbekommt - Würge- und Hustenreiz sind jedenfalls vorprogrammiert. Das auch noch absichtlich zu machen, hört sich somit eigentlich ziemlich absurd an. Einigen wir uns zumindest darauf, dass wir uns - ob der Körperreaktionen am Strand - nicht vorstellen können, dass das recht gesund ist.

Selbsternannte Gesundheits-Blogger sehen das aber anders. Derzeit wird vielerorts die sogenannte "Saltwater Cleanse" oder "Saltwater Flush" propagiert. Was das ist? Die Empfehlung, auf nüchternen Magen ein Glas Salzwasser zu trinken, um "Giftstoffe auszuspülen" (welche das auch immer sein mögen), den Darm zu reinigen, Verdauungsprobleme zu lösen und den Hormonhaushalt auszubalancieren.

Gefährlicher Diät-Trend: Die Saltwater Cleanse!

Kurz zu den Hard Facts - was passiert, wenn wir Salzwasser trinken? Salz besteht aus Natrium und Chlorid, zwei Elektrolyten, die auch im Blut vorkommen und Wasser binden. Wenn man Salzwasser trinkt, werden extrem viel Natrium und Chlorid aufgenommen, was dazu führt, dass eine große Menge Wasser in den Verdauungstrakt gelangt. Das fördert den Stuhlgang. Deswegen werden auch im Vorfeld von Darmspülungen häufig Abführmittel auf Salzbasis verabreicht. Von einer neuen, tollen Entdeckung kann man also nicht gerade sprechen. Salz ist schlicht ein Abführmittel.

Wichtige Helferchen: Darmbakterien

Während das vor einer Darmspiegelung also durchaus Sinn macht, können regelmäßig genommene Abführmittel aber richtig gefährlich sein. Dem Körper wird derart viel Wasser entzogen, dass er Gefahr läuft, zu dehydrieren. Außerdem ist die Idee, seinen Körper von etwas "entgiften" zu müssen, ohnehin unsinnig. Bis heute konnte nicht belegt werden, dass sogenannte "Detox-Kuren" einen positiven Effekt haben. Ganz im Gegenteil: Immer mehr Studien belegen, dass Bakterien im Verdauungstrakt viele Vorteile haben. Darmbakterien helfen uns, unser Essen zu verdauen, Infektionen zu bekämpfen und uns vor Krankheiten zu schützen. Die Saltwater Cleanse - regelmäßig angewendet - spült die kleinen Helferchen aber aus dem Körper.

Also, Kinder: Finger weg vom Salzwasser. Es ist ganz einfach - wem keine Darmspiegelung bevorsteht und wem zur Vorbereitung darauf kein Abführmittel auf Natriumchlorid-Basis verschrieben worden ist, sollte kein Salzwasser trinken. Hast du mit längeranhaltenden Verstopfungen zu kämpfen, geh' besser zum Hausarzt, als auf irgendwelche Hausmittel zurückzugreifen - wie so oft, ist selbsternannten Gesundheits-Gurus nämlich nicht blind zu vertrauen.

Themen: Diät, Detox, Report