Ressort
Du befindest dich hier:

Fake-Alarm! So erkennst du gefälschte Designertaschen!

Wie unterscheidest du Designer-Taschen von einer billigen Fälschung? Wir geben Tipps und Tricks wie du Fakes blitzschnell entlarven kannst!

von

Fake-Alarm! So erkennst du gefälschte Designertaschen!
© 2018 Getty Images for Chanel

Fake-Taschen sind mittlerweile nur noch kaum auf den ersten Blick von echten Designer-Bags zu unterscheiden. Die Zeiten von falsch geschriebenen Markennamen à la Dolce & Albana sind jedenfalls definitiv vorbei. Untrainierte Augen können die sogenannten Triple-A Fakes vermutlich gar nicht mehr von der echten Gucci unterscheiden. Vielleicht hast selbst du schon einen schlechten Deal im Internet gemacht - ohne, dass es dir überhaupt bewusst ist. Auch an der Behauptung, Fakes wurden teilweise in denselben Firmen hergestellt werden, ist ziemlich sicher nichts dran. Was aber schon stimmt: Den Fälschern geht es nicht mehr länger darum, die Fakes möglichst billig herzustellen, sondern stellen sich eher die Frage "Wie viel muss ich ausgeben, um Jemanden gutes Geld dafür zahlen zu lassen?"

In früheren Generationen von Fälschungen konnte man einfach die Farbe eines Ledergriffs betrachten, die Art von Metall, das für die Hardware oder das Futter verwendet wurde und sofort sehen, dass es sich um Fälschungen handelte. Jetzt, wo man einen Abklatsch finden kann, der mit den gleichen oder fast identischen Materialien hergestellt wurde, ist dieser Prozess viel komplizierter und nuancierter geworden.

Der Teufel liegt nur noch im Detail

Kurz gesagt: Man muss sich auf die wirklich kleinen Details konzentrieren. Mittlerweile haben die Fakes oft identische Seriennummern, Beipackzetteln, Preismarkerln und Verpackung. Also selbst auf das ist nicht mehr Verlass. Was Fälscher aufgrund von Ressourcen und Technik aber meist nicht drauf haben sind das Guss-stück des Reißverschlusses, eventuelle benutzte Schräubchen oder die wirklich exakte Größe der Tasche. Auch die Nähte verraten auf den zweiten Blick viel.

Bei Unsicherheiten also am besten ab ins Geschäft und die gekaufte Tasche prüfen lassen. Auf Käufe in Online-Flohmärkten, die nicht auf authentizierte Marken-Produkte spezialisiert ist lieber auch verzichten. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, hier aber ein paar Punkte, auf die man achten sollte:

1

Qualität des Materials: Viele Marken benutzen ganz spezielles Material. Das lässt sich online relativ leicht herausfinden

2

Griff und Henkel: Richtiges Material? Gut an der Tasche fixiert? Schön gearbeitet?

3

Die Nähte: Die meisten Marken-Taschen sind handgenäht. Das sieht schlicht anders aus als Maschinengenähte.

4

Hardware: Farbe? Größe? Material? Richtiges Gewicht? Überall bei der Tasche gleich? Schön gleichmäßig?

5

Branding: Klar, der Name sollte stimmen. Aber auch sonst sollte der Style der Marke ident sein und jedes Teil richtig markiert sein.

6

Das Innere: Beim Innenfutter sparen viele Fälscher. Also auch das Innenfutter sollte schön gearbeitet sein, das richtige Material haben und ebenso schön und qualitativ gearbeitet sein, wie das Äußere!

WOMAN-Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich freuen wirst: Unsere Top-Themen, Gewinnspiele und WOMAN-Aktionen 2x wöchentlich im kostenlosen WOMAN-Newsletter.

Jetzt anmelden