Ressort
Du befindest dich hier:

Gegen Cellulite: LPG-Lipomassage

Cellulite ist ein Ärgernis für fast jede Frau. Mit der LPG-Lipomassage gibt es jetzt eine neue Behandlungsmethode – WOMAN hat sie getestet.

von

Gegen Cellulite: LPG-Lipomassage
©

Dellen am Po, den Oberschenkeln oder über den Knien. Kaum eine Frau, die nicht an Cellulite leidet. Richtige Ernährung hilft gegen Orangenhaut , viel Wasser und Bewegung. Und angeblich mit der LPG-Lipomassage auch ein neues Verfahren, das effektiv gegen die unschönen Dellen an den Oberschenkeln und am Po wirkt. Wir haben die Lipomassage getestet...

LPG-Lipomassage im Test

In den nächsten 35 Minuten dreht sich alles um die Problemzonen: Po, Oberschenkel, Knie. LPG-Lipomassage heißt das Verfahren, das ein französischer Arzt entwickelt hat. Nach einer Verbrennung wollte er die Narbe mit einer Mischung aus Schröpf- und Rollmassage behandeln – und erkannte, dass die gesamte Haut durch diese Behandlungsmethode straffer und glatter wurde. Nun wird die patentierte Methode auch in Österreich angewandt – etwa im Wiener Medical & Beauty First Vienna Day Spa .

Am Beginn steht eine gründliche Anamnese. Nicht geeignet ist die Lipomassage, wenn man an Krampfadern oder starken Besenreißern leidet – auch bei einer Schuppenflechte sollte das LPG Rollen-Unterdruck Verfahren nicht angewandt werden.

Danach schlüpft man in eine Art weiße Ganzkörperstrumpfhose (explizite Stellen sind blickdicht). Sexy sieht das absolut nicht aus – aber was tut's zur Sache, wenn man auf diese Weise bis zu 4,3 Zentimeter Oberschenkelumfang (je nach Ausgangssituation) verlieren soll?

Anti-Cellulite-Kur

Die nächsten 35 Minuten verbringt man auf einer Liege, während die Kosmetikerin mit motorisierten Rollen über die Problemzonen bügelt. Ein wenig sonderbar ist das Gefühl zunächst schon: Denn die unabhängig voneinander rotierenden Rollen ziehen die Hautfalten hoch und massieren sie bis in die tiefste Gewebeschicht....ein Gefühl, als würde ein kleiner Staubsauger an Po & Co. saugen.

Die mechanische Stimulierung soll körpereigene Reaktionen auslösen: Die Reaktivierung des Fettabbaus und die Produktion von Kollagen und Elastin. Fettpölsterchen an der Problemzone "Reiterhose" oder über den Knien werden so abgebaut – die Cellulite geglättet.

Eine halbe Stunde später darf man sich aus dem weißen Bodysuit schälen. Die Haut fühlt sich tatsächlich glatter an, wirkt straffer und in den Oberschenkel kribbelt es ein wenig. Gut so, sagt Margit Herold von Medical & Beauty First Vienna Day Spa , "dann arbeitet der Körper."

Zugegeben, die Behandlung ist mit rund 90 Euro nicht ganz günstig – und die besten Erfolge erzielt man mit zehn Anwendungen (790 Euro). Margit Herold: "Es gibt auch keine Cellulite-Behandlung, die aus einer 50jährigen eine 20jährige zaubern kann. Aber die Figur erhält mehr Tonus, die Dellen werden vermindert."

Als Blitz-Therapie vor dem Urlaub kann man sich eine Lipomassage also durchaus gönnen.

Thema: Cellulite