Ressort
Du befindest dich hier:

So sparst du jeden Monat bis zu 460,- Euro!

Du hast das Gefühl, dass dir dein Geld zwischen den Fingern zerrinnt? Wir verraten dir, wo es liegen bleibt – und wie du jetzt bis zu 460,- Euro pro Monat sparst.


So sparst du jeden Monat bis zu 460,- Euro!
© iStockphoto

Warum bin ich jeden Monat pleite? Gibt es doch nicht. Meine Fixkosten sind recht normal (Miete, Strom...), ich kaufe mir keine Luxus-Klamotten oder High Tech-Spielereien. Klar: Mein Gehalt könnte natürlich immer besser sein (wessen nicht?) – aber meine Güte. Es müsste sich eigentlich doch alles super ausgehen. Tut es aber nicht. Entweder lande ich auf Null – oder bei einem leichten Minus.

Das Geld zerrinnt zwischen meinen Fingern. Geht euch auch so? Solidarität, Schwestern! Und eine gigantische Chance: Denn ich habe mal Buch geführt – und ausgerechnet, wo ich jeden Monat meine Penunze, meine Kohle, den Zaster liegen lasse. So viel vorweg: es sind die kleinen Ausgaben, die sich läppern. Deshalb verrate ich euch jetzt, wie ihr ordentlich Euros sparen könnt. Damit sich mal wieder ein kleiner Städtetrip ausgeht.

So sparst du ganz nebenbei richtig viel Geld

1

ERSPARNIS COFFEE-TO-GO: 106,- EURO. Wie bitte? Rund 106,- Euro? Ja. Wenn du dir jeden Tag im Monat einen Cafè Latte um 3,40 Euro (so viel kostet er in den meisten Bäckereien oder Coffeeshops) mitnimmst, gehen in 31 Tagen über 100,- Euro drauf. Einfach so. Halt dir das mal vor Augen! Wenn du ihn dir bei Starbucks holst, sind es beim Grande Latte sogar 137,- Euro im Monat. Was ich fortan mache: Ich nehme mir meinen eigenen Kaffee im Thermosbecher von zuhause mit. Schmeckt auch nicht schlecht – und ist wesentlich günstiger. Tipp: So machst du den Starbucks Pumpkin Latte selbst!

2

ERSPARNIS DRINKS: rd. 54,- EURO. Ich habe im vergangenen Monat 2x mit Freundinnen eine Bar besucht. An beiden Abenden je drei Cocktails à 9,- Euro getrunken. Macht in Summe: 54,- Euro Ausgaben (wenn du öfter als ich ausgehst, ist die Summe natürlich wesentlich höher). Die nächste Happy Hour mit meinen Mädels verlege ich in meine eigenen vier Wände. Zwei Flaschen Wein kommen mich auf 18,- Euro. Noch immer 34,- Euro gesaved.

3

ERSPARNIS MANIKÜRE: 42,- Euro. Ja - ich bin ein Mädchen. Und ja - wie fast jedes Mädchen liebe ich die Maniküre. Trotzdem hatte ich bislang den Eindruck, dass ich dabei sehr preisbewusst bin: maximal zweimal im Monat die Standard-Behandlung ohne Lack, 21,- Euro pro Besuch, ergo 42,- Euro im Monat. Wenn man sich das kurz überlegt, wird die Nagelfeile im Badezimmer plötzlich ziemlich attraktiv.

4

ERSPARNIS FLEISCH: rd. 100,- Euro. Das ist jetzt eine sehr grobe Schätzung, weil sie auf meinen eigenen Ernährungsgewohnheiten beruht. Ich esse etwa dreimal pro Woche Fleisch – und lege dabei Wert auf gute Qualität. Ein Steak oder ein Rostbraten-Filet kommt da gut und gerne auf 9,- Euro. Im Monat läppert sich das dann auf rund 100,- Euro. Mein Vorsatz: ich werde in Zukunft wesentlich mehr Gemüse essen. "Go veggie" ist einfach billiger – und eigentlich auch gesünder.

5

ERSPARNIS GYM: 89,- Euro. Es wird wieder wärmer. Die Schwimmbäder sperren auf, Laufen im Freien macht endlich Laune. Jetzt im Fitnessstudio schwitzen? Eigentlich keine Lust. Dazu kommt, dass ich zwar die Monatsgebühr berappe – aber mich dem Gym nur jede zweite Woche unwillig nähere. Kann ich mir sparen, ritsch-ratsch.

6

ERSPARNIS KLEIDERSCHRANK: rd. 70,- Euro. Du hast das Ballkleid seit 2009 nicht mehr getragen … es ist aber klassisch geschnitten? Oder in deinem Schrank lagern die sauteuren Heels, die eine Spur zu eng waren und deshalb nur beim Kauf deinen Fuß berührt haben? Mach eine Frühjahrs-Inventur in deinem Kleiderschrank. Was du nicht mehr brauchst, kannst du auf eBay versteigern, bei WillHaben anbieten oder - bei Designer-Teilen – über VestiaireCollective unter die Leute bringen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .