Ressort
Du befindest dich hier:

Gelenkschonende Sportarten

Fünf Sportarten, die deine Gelenke schonen, verrät dir jetzt Dr. Max Böhler, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie.


Gelenkschonende Sportarten
© istockphoto.com
1

Aquajogging & Wassergymnastik
Wie auch beim Schwimmen kommt bei der Wassergymnastik sowie dem Aquajogging der Wiederstand und Druck des Wassers den Gelenken zugute. Stoßbelastungen werden so vermieden und zusätzlich die Ausdauer, Koordination und Kraft trainiert.

2

Crosstrainer
Für Liebhaber des Joggens und Menschen mit Problemen im Kniegelenk bietet der Crosstrainer die ideale und gelenkschonendere Alternative. Durch die elliptischen Bewegungen auf den beiden Pedalen des Gerätes werden harte Fersenaufpralle vermieden und Fuß-, Hüft- sowie Kniegelenke nicht strapaziert. Mit den Griffstangen trainiert man zudem die Arm- und Rumpfmuskulatur.

3

Radfahren
Für die Knie- und Sprunggelenke ist das Radfahren ideal. Da die Füße auf Pedalen laufen – und man mit der Ferse nicht ständig auf den Boden prallt – bewegen sie sich ohne viel Druck und Stoßbelastung. Weiterer Pluspunkt: Wer statt Auto Fahrrad fährt, schont nicht nur die Gelenke, sondern auch die Umwelt.

4

Schwimmen
Wasser hat die besondere Fähigkeit, dass es unserem Körper beim Schwimmen eine angenehme Leichtigkeit verleiht und so sanft zu unseren Gelenken und Muskeln ist. Dennoch ist auch beim Schwimmen Vorsicht geboten: Ungeübtes Brustschwimmen kann zu Belastungen der Wirbelsäule führen, indem man den Rücken zu stark ins Hohlkreuz drückt. Empfehlenswert sind daher das Kraul- und Rückenschwimmen.

5

Skilanglauf
Mit seinen rhythmischen Bewegungsabläufen und dem geringen Belastungsdruck ist der Skilanglauf ein effektives Training für nahezu alle Muskelgruppen. Daher ist er als saisonale Ergänzungssportart im Schnee sehr zu empfehlen.

Themen: Fitness, Workout