Ressort
Du befindest dich hier:

George Clooney verschenkt 20 Millionen Dollar

Das ist absurd - aber offenbar wahr. Schauspieler George Clooney hat 20 Mio. Dollar an seine besten Freunde verschenkt. Dabei sind die nicht arm...

von

George Clooney verschenkt 20 Millionen Dollar

Amal Alamuddin hat offenbar einen sehr generösen Mann geheiratet

© 2017 Getty Images

Uffa. Das ist generös. Auf jeden Fall auch ein wenig eigenartig. Schauspieler George Clooney hat seinen Freunden unfassbare 20 Millionen Dollar geschenkt.

Das erzählte sein bester Freund, Cindy Crawfords Ehemann Rande Gerber (55), nun in einer Dokumentation des Senders MSNBC. "Im September 2013 lud George mich und einige andere zu einem Dinner in seinem Haus," so Gerber.

Dort stand auf jedem Platz ein verschlossener Lederkoffer. Gerber: "George sagte damals: ‚Ich will, dass ihr wisst, wie viel ihr mir bedeutet. Ich kam nach L.A. und hab auf eurer Couch geschlafen. Ich hatte das Glück, euch kennenzulernen. Ich weiß nicht, wo ich ohne euch wäre.‘“

Und weiter: „Ich weiß, dass wir alle harte Zeiten hatten und manche haben sie noch immer. Ich will, dass ihr euch keine Sorgen mehr um eure Kinder, die Schule oder die Abzahlung eurer Schulden machen müsst.“ Mit diesen Worten öffneten seine Gäste die Koffer. Darin: jeweils eine Million Dollar in 20-Dollar-Scheinen. Clooney hatte sogar so weit gedacht, dass er schon die Steuern für das Geld bezahlt hatte, damit auch wirklich jeder seine volle Million bekommt.

Während Gerber als Besitzer einiger Restaurants und Clubs das Geld definitiv nicht nötig hatte, befinden sich in George Clooneys Freundeskreis auch einige, die sich über die Summe wie blöd gefreut haben dürften. Denn nicht alle führen ein Glamour-Leben. Einer seiner Kumpels kellnert an einer Flughafen-Bar, um den Unterhalt für seine große Familie zu finanzieren.

Gerber: "Ich wollte George meinen Koffer zurückgeben. Aber er hat darauf bestanden. Wenn nur einer das Geld nicht annimmt, sollte keiner was bekommen." Damit habe Clooney verhindern wollen, dass sich der weniger betuchte Teil seiner Freunde fühlt, als würden sie Almosen bekommen. Gerber hat seine Million später gespendet.