Ressort
Du befindest dich hier:

Clooneys Papa-Beichte: So hat sich sein Leben verändert

Nein, das Leben als Papa kleiner Zwillinge ist nicht ganz so glamourös. So fällt die erste Bilanz von George Clooney zu seiner Vaterschaft aus:


Clooneys Papa-Beichte: So hat sich sein Leben verändert
© 2016 Getty Images

Roter Teppich, glamouröse Auftritte bei Premieren und Hollywood-Feiern, Besuche in haubengekrönten Restaurants und spontane Trips rund um die Welt.... War einmal.

Seit knapp drei Monaten sind George Clooney und seine Ehefrau Amal Alamuddin Eltern von Zwillingen. Und Ella und Alexander spucken auf das Glamour-Leben ihrer berühmten Eltern. Im wahrsten Sinne des Wortes.

George Clooney: "Früher habe ich gekotzt, jetzt übernehmen das die Zwillinge..."

In einem Interview mit der US-Zeitung "USA Today" sprach der Hollywood-Star nun darüber, wie sich das Leben ändert, wenn plötzlich zwei winzige Windel-Pupser in der Villa residieren.

„Ich muss einfach nur die Kotze von meinem Smoking wegmachen. Früher war es meine Kotze, jetzt ist es die der Zwillinge. Passt also alles“, erklärte der Oscar-Preisträger gewohnt humorvoll. „Gerade ist es mein Job, Windeln zu wechseln und mit den Zwillingen rumzulaufen.“

Das sei aber ziemlich fantastisch, auch wenn er nicht damit gerechnet habe, im Alter von 56 Jahren Vater zu werden. "Meine Lehre: Macht keine Pläne. Genießt immer nur den Weg."

Das gelte auch für das Leben mit Amal. "Sie ist als Mutter wie eine olympische Athletin. Sie macht das auf eine wunderschöne Weise," schwärmt George Clooney.