Ressort
Du befindest dich hier:

George Clooney spricht über die Zwillinge

George Clooney spricht im Interview erstmals über die Geburt der Zwillinge und darüber, was sich alles ändern wird.

von

george clooney
© Photo by Getty Images

Endlich ist es soweit. George Clooney äußerte sich zum ersten Mal über die Geburt seiner Zwillinge. Sein Freund Matt Damon und Mama Nina Bruce Warren haben sich ja bereits bei der Presse verplappert und nun will sich auch der werdende Papa zur Schwangerschaft seiner Frau Amal zu Wort melden.
"Wir sind sehr glücklich und sehr aufgeregt", erzählte Clooney Moderator Laurent Weil in der französischen Sendung Rencontres de Cinema. "Das wird ein Abenteuer. Und wir haben alle Abenteuer im Leben mit offenen Armen angenommen."

Dass der Hollywood-Star erst so spät Vater wird, scheint ihn ebenso wenig zu stören, wie Amal. Im Gegenteil. George verglich sich im Interview mit dem 89-jährigen französischen Filmstar Jean-Paul Belmondo, der erst mit 70 zum ersten Mal Vater wurde: "Ich fühle mich also etwas besser, dass ich erst 56 sein werde, wenn es so weit ist."

george clooney
Julia gibt George viele Tipps für die Kids

Es wird alles anders!

Dass die Geburt der Zwillinge - Amal ist angeblich mit einem Buben und einem Mädchen schwanger - alles verändern wird, ist dem Paar sehr wohl bewusst und sie freuen sich darauf: "Ja, das wird viel verändern, aber das ist gut, das ist das Leben, so soll es sein."

George Clooney: Nie wieder auf der Kinoleinwand zu sehen?

Die Clooneys bauen derzeit ihr Schloss in England um, damit auch alles perfekt ist, wenn die Zwillinge im Juni zur Welt kommen. Die traurige Nachricht aber ist, dass George sich aus dem Business zurückziehen möchte und die Schauspielerei nach der Geburt der Zwillinge an den Nagel hängen möchte. Er möchte sich mehr auf seine Arbeit als Drehbuchautor, Filmproduzent und Regisseur konzentrieren und will daher offenbar mehr von daheim aus arbeiten. Dafür lässt er sich eine eigene Filmbearbeitungssuite einrichten und so kann er viel Zeit mit dem Nachwuchs verbringen, während Amal unterwegs ist.