Ressort
Du befindest dich hier:

George Michael im Feuer der Justiz: Wegen Drogendelikt muss der Sänger vor Gericht

Der britische Popstar George Michael, 47, muss sich wegen einem spektakulären Verkehrsunfall vor Gericht verantworten – nicht der Unfall an sich ist Thema der Verhandlung, sondern das Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss.


George Michael im Feuer der Justiz: Wegen Drogendelikt muss der Sänger vor Gericht

Am Donnerstag wurde gegen George Michael Anklage erhoben, nachdem er im vergangenen Monat einen Autounfall unter Drogen- und Alkoholeinfluss verursachte. Am 24. August muss der Brite vor Gericht erscheinen.

Michael war im Juli verhaftet worden, nachdem er mit seinem Auto in die Fassade eines Londoner Fotogeschäfts gefahren war. Schließlich wurde aufgedeckt, dass der Sänger keineswegs nüchtern war – Alkohol- und Drogenspuren wurden festgestellt.

Der 47-Jährige hatte in der Vergangenheit schon mehrmals mit Drogengeschichten für Aufsehen gesorgt und machte deswegen schon mehrfach Bekanntschaft mit der Justiz. So rammte er 2007 einen Sattelschlepper und erhielt schließlich ein zweijähriges Fahrverbot, nachdem er sich des Fahrens unter Drogeneinfluss schuldig bekannt hatte

(red)