Ressort
Du befindest dich hier:

George Michael: Twitter-Spekulationen statt offizieller Statements

Mehr als zwei Wochen sind seit dem letzten offiziellen Statement zum Gesundheitszustand von George Michael vergangen. Der britische Popstar war nach Absage seines Wien-Konzerts vom 21. November wegen einer Lungenentzündung ins Wiener AKH eingeliefert worden, die Ärzte hatten "absolute Ruhe und Zurückhaltung" verordnet. Aus Mangel an weiteren Informationen sind seit geraumer Zeit alle Augen auf das Twitter-Profil von Michaels Lebensgefährten, Fadi Fawaz, gerichtet. Der sendet täglich vage Updates aus Wien, berichtet von "sehr guten News" und dankt seinen Lesern "für all die liebevollen Nachrichten". Der neueste Tweet lässt Fans hoffen, dass der britische Popstar zu Weihnachten wieder zu Hause sein könnte.


George Michael: Twitter-Spekulationen statt offizieller Statements

"Xmas at home ;)" verlautbarte Fawaz am Dienstag via dem Online-Kurznachrichtendienst - und das nur wenige Tage, nachdem er britischen Medien erzählt haben soll, dass Michael "auf dem Weg der Besserung ist, aber Weihnachten wahrscheinlich im Krankenhaus verbringen muss". "Ich habe kein Wort zur Presse gesagt", lenkte Fawaz daraufhin prompt via Twitter ein, "glaubt nicht, was heute in den Zeitungen steht."

Vonseiten des AKH Wien will man gegenüber der APA "weder bestätigen noch verneinen", dass der berühmte Patient sich nicht mehr im Krankenhaus aufhält. Auch die PR-Agentur des Sängers, CF Publicity, will "aus Schutz der Privatsphäre" ihres Klienten keine Aussage zur angeblichen Heimreise des 48-Jährigen machen, gibt aber an, dass es Michael "immer besser geht".

Fans können ihre Genesungswünsche indes auf Michaels offizieller Facebook-Seite hinterlassen, wo eine eigene "Get well soon"-Karte eingerichtet wurde. Mehr als 1.600 Glückwünsche sind hier bereits seit Montag eingegangen - der Großteil von enttäuschten Fans, die aufgrund der Absage sämtlicher Tourdaten auf eine baldige Genesung des Popstars und Ersatz-Konzerte hoffen. Trotz geplatzter Tour geht die Weihnachtszeit am "Last Christmas"-Sänger nicht vorüber: Diese Woche erscheint eine Wiederauflage seiner EP "December Song (I Dreamed of Christmas)", auf iTunes und Spotify ist eine "Playlist von George's liebsten Weihnachtsliedern aller Zeiten" angelegt.

(apa/red)