Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps für geschmeidige Winterhaut

Wir verraten euch unsere winterlichen Hautpflege-Essentials


Tipps für geschmeidige Winterhaut
© VladimirFLoyd

Jede Frau kennt es, wenn die Beine im Winter immer öfter ihr natürliches Haarkleid tragen oder sich in Form von feinen Schüppchen gegen die abgestorbenen Hautzellen wehren. Aber kaum eine weiß, dass Rasieren im Winter mehr ist als nur das Entfernen von lästigen Härchen ist. Regelmäßiges Rasieren pflegt die Haut und lässt sie strahlen. Dr. Melanie Hartmann, dermatologische Beraterin für Gillette Venus, erklärt warum: „Entgegen vieler Annahmen trocknet Rasieren die Haut nicht aus, sondern pflegt sie. Durch die Rasur werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt, so wird die Haut geschmeidiger und weicher.“

Ihre Tipps für seidig-weiche Winterhaut:

  1. Peelings: Sie sind ein Muss – auch im Winter. Trockene Hautschüppchen werden abgetragen und die Haut kann Pflegeprodukte viel besser aufnehmen.
  2. Regelmäßig die Rasierklingen wechseln: Sind die Klingen stumpf, reißen sie an den Haaren, anstatt sie zu schneiden. Das kann zu Irritationen führen. Als Faustregel gilt: Alle drei Wochen die Klingen wechseln.
  3. Pflege, Pflege, Pflege: Selbst die beste Lotion bringt nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet wird. Im Winter sollte Bodylotion zur täglichen Routine werden.


Speziell für sensible Winterhaut gibt es den Venus Embrace Sensitive Rasierer. Durch seine fünf eng aneinanderliegenden Klingen wird weniger Druck benötigt. Ein schützendes Feuchtigkeitsband mit Aloe Vera am Klingenkopf sorgt für sanftes Gleiten – für ein seidig-glattes Hautgefühl und spürbar weniger Irritationen auch im Winter!



In Kooperation mit Gillette