Ressort
Du befindest dich hier:

Gesünderes Haar in nur 7 Tagen

Trockenes, glanzloses Haar? Kennen wir. Aber auch den 7-Tage-Pflege-Fahrplan, dank dem dein Haar im Eiltempo wieder gesünder und glänzender wird. Let's start!

von

Gesünderes Haar in nur 7 Tagen
© ParkerEct.com

Du weißt, warum dein Haar im Moment einfach nicht mehr schön glänzend und gesund ist. Die Sonne. Das Chlorwasser. Dein Glätteisen. Die Coloration. Aber weißt du auch, dass du dein Haar in nur einer Woche wieder gesünder machst? Wir haben die 7-Tage-Pflege-Routine für dich:

MONTAG: Apfelessig-Spülung

In diesem Sommer gab es eine intensive Liebesbeziehung zwischen dir und deinem Trockenshampoo? Nun: Es wird Zeit für eine Pause. Weshalb du zunächst die klebrigen Überreste, die nach wie vor auf deiner Kopfhaut lagern, loswerden musst. Dabei hilft am besten eine Spülung mit Apfelessig. Einen Teil Apfelessig mit einem Teil Wasser gut durchmischen und in eine Sprühflasche füllen. Nun Haar und vor allem auch die Kopfhaut gut damit wässern und kräftig einmassieren. Deine Fingerspitzen sollen die Kopfhaut wirklich gut durchbluten. Ein paar Minuten einwirken lassen, dann ausspülen. Der Essiggeruch vergeht, sobald dein Haar trocken ist – dafür glänzt es nun wieder schön.

DIENSTAG: Haar-Maske

Nachdem der gesamte Schmutz aus deinem Haar entfernt ist, wird es Zeit für eine intensive Pflegepackung. Trage die Maske (hier Rezepte für DIY-Haarmasken und eine Avocado-Packung) aufs handtuchtrockene Haar auf und entwirre es mit einem breiten Zahnkamm. Nun mit einer Duschhaube bedecken und für mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Wenn du die Maske ausspülst, wird sich dein Haar so weich anfühlen wie deine neuen Seidenkissen. Also: fast.

MITTWOCH: T-Shirt statt Handtuch

Wenn du dein Haar mit einem herkömmlichen Handtuch trocknest, rauen die Fasern das Haar auf. Das kann zu Haarbruch führen. Verwende für dein Haar also lieber ein altes, weiches T-Shirt, mit dem du das überschüssige Wasser sanft aus deiner Mähne drückst. Danach vorsichtig mit einer Bürste, die speziell für das Kämmen von nassem Haar vorgesehen ist (etwa der Tangle Teezer) entwirren.

DONNERSTAG: Reverse Washing

Normalerweise verwendest du erst dein Shampoo und pflegst anschließend mit Conditioner. "Reverse Washing" ist ein Trend, bei dem die Prozedur exakt umgedreht wird. Perfekt geeignet ist er für Frauen mit dünner Mähne oder der Tendenz zu fettigem Haar. Denn durch das "Reverse Washing" dringen die Pflegestoffe des Conditioners in die Haarfaser – indem du die Überreste des Produkts aber danach mit dem Shampoo auswäscht, wird dein Haar nicht so beschwert. Wir haben es hier getestet!

FREITAG: Hitzefrei!

Zwei Monate Sommersonne können deine Haarstränge ziemlich in Mitleidenschaft ziehen. Mit Fön- oder Glätteisenwärme gibst du ihnen endgültig den Rest. Deshalb wird heute einmal ein Tag hitzefrei eingelegt. Haar am Vorabend waschen (siehe oben), dann entweder in ein T-Shirt oder diese Seidenmütze einschlagen und trocknen lassen. Oder das Haar mit Klopapier zu coolen Beach-Waves locken – wie das funktioniert, das verraten wir hier!

SAMSTAG: Cocktail fürs Haar

Nein, wir empfehlen die jetzt nicht, den Hugo übers Haar zu leeren. Stattdessen empfehlen wir dir heute eine Haarpflege aus Naturprodukten, die du in deinem Kühlschrank findest. Wenn dein Haar sich bereits wie Stahlwolle anfühlt und filzig-trocken ist: Versuch' es mit einer pflegenden Mango-Maske. Dazu eine reife Mango pürieren, etwas Kokosmilch einrühren und im angefeuchteten Haar verteilen. Die Maske etwa eine Stunde einwirken lassen. Schöner Nebeneffekt: Die Haare glänzen nicht nur und sind wunderbar weich, sie duften auf frisch nach Früchten.

SONNTAG: Mehr Farbe ins Haar

Deine Haarfarbe erscheint dir fahl, gelbstichig oder leicht grün? Du musst nicht sofort einen Friseurtermin für nächste Woche vereinbaren, wenn du deine Coloration auffrischen willst. Stattdessen kannst du in der Dusche mit einer Kamillenspülung das Blond aufhellen oder mit einer natürlichen Rharbarbermaske nuancieren. Wie das geht? Hier unsere natürlichen Aufhellungs-Tricks fürs Haar.

Thema: Haare