Ressort
Du befindest dich hier:

Gesund-Ressortleiterin Eva Jankl und WOMAN-Leserin Andrea Huss trainierten gemeinsam

Gesund-Ressortleiterin Eva Jankl, 32, und WOMAN-Leserin Andrea Huss, 38, erzählen von ihrem gemeinsamen Kampf gegen die letzten übrigen Schwangerschaftskilos.


Gesund-Ressortleiterin Eva Jankl und WOMAN-Leserin Andrea Huss trainierten gemeinsam
© Teresa Zöttl

Eva:

Endlich war sie da: klein, süß und nicht zu überhören. Meine Tochter Jana (mittlerweile 13 Monate). Nach einigen Wochen und Monaten zum gegenseitigen Beschnuppern und Kennenlernen war der Alltag wieder voll im Griff – einzig die angegessenen Schwangerschaftskilos wollten nicht weg. Daher der Plan gemeinsam mit einer Leserin diesen Speckröllchen den Kampf anzusagen. Eine begeisterte Mitstreiterin war schnell gefunden – Andrea (38) hatte seit der Geburt von Söhnchen Alexander (jetzt 16 Monate) das gleiche Problem. Wir klügelten eine Strategie aus: Eine Kombination aus Laufen und Training im Wiener Fitnesscenter Manhattan ( www.manhattan.at ) sollte helfen.

Und die Erfahrung zeigte schnell: Regelmäßige Lauftermine machten sich sofort auf der Waage bemerkbar. Während der Woche trafen Andrea und ich uns und joggten gemeinsam mit den Kinderwägen am Donaukanal entlang. Am Wochenende nütze ich noch zusätzlich aus, dass mein Freund auf die Kleine aufpassen könnte und tourte samstags und manchmal auch sonntags mit meinen Laufschuhen durch den Prater. Beim „Fit nach der Geburt in 12 Wochen“-Programm vom Manhatten demonstrierte mir ein Leistungstest, wie fit ich war und wo Verbesserungspotential lag. Trainer Walter versorgte mich mit Tipps und Übungen, Physiotherapeutin Eva Porges gab mir ebenfalls Übungen und Beckenbodentrainerin Gaby Fiala erklärte auf was ich bei den Übungen achten musste, um den Beckenboden zusätzlich zu stärken.

Höhepunkt des gemeinsames Trainings war dann der Österreichische dm Frauenlauf ( www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at ) am 22. Mai, zu dem Andrea und ich gemeinsam angetreten sind. Mein Ziel, besser abzuschneiden, als vor der Schwangerschaft, konnte ich zwar nicht erreichen. Angesichts der sommerlichen Temperaturen war das aber auch nicht weiter verwunderlich.

Doch die Mühe hat sichgelohnt: Beim Re-Check im Manhatten konnte man eine deutlich Verbesserung sehen: Einige Kilo Körperfett weniger und eine deutliche Leistungssteigerung!

Andrea:

Sport alleine finde ich fad und nicht sehr motivierend. Die Idee eines gemeinsamen Trainings, um wieder zur alten Figur zu kommen, hat mir sehr gut gefallen. Das Lauftraining in Kombination mit dem Angebot im Manhatten ist genau auf die Bedürfnisse von Frauen nach der Geburt zugeschnitten. Um es Müttern beim Training zu erleichtern, besteht zusätzlich die Möglichkeit sein Kind während dessen in der im Haus ansässigen Kinderbetreuung abzugeben – was besonders nützlich ist, weil man sein Kind gleich direkt danach wieder in die Arme schließen kann. Und das habe ich auch genützt.

Ergebnis der beiden Mamis am Ende des Programms: Zusammen sieben Kilo weniger.