Ressort
Du befindest dich hier:

10 Tipps: Schön bis zum Sommer

Nur noch zwei Monate, dann sind Sommerferien. Höchste Zeit, kleinen Problemzonen zu Leibe zu rücken! Wenn du unsere Tipps zu Ernährung, Sport, Pflege und Entspannung beachtest, bist du zur Bikini-Time garantiert in attraktiver Urlaubs-Form.

von

10 Tipps: Schön bis zum Sommer
© Corbis. All Rights Reserved.
1

Ganz viel Wasser trinken. Ja, der Tipp ist nicht neu, aber trotzdem ist er Regel Nummer Eins! Mindestens zwei Liter täglich müssen es sein – das steigert die Durchblutung und aktiviert den Stoffwechsel der Haut, sie sieht rosiger und frischer aus. Ein Teil des Wassers kann durch Kräutertee ersetzt werden, aber nicht durch Kaffee (trocknet aus) oder Limonaden (ungesund!). Echte Fruchtsäfte nur stark verdünnt trinken.

2

Schöne Arme. Mit der Sonne kommen auch unsere Oberarme wieder ans Tageslicht. Damit sie schön straff sind, täglich zehn Chair Dips machen: Auf Stuhlkante setzen, mit den Armen abstützen. Po vom Stuhl heben und langsam Richtung Boden sinken. Mit der Armkraft wieder heben. Dazwischen nicht absetzen.

3

Kinderzeit. Die beste Art, sich als Mutter fit zu halten? Spielen mit den Kindern. Lasse dich aber richtig drauf ein! Wenn man mit den Kleinen ein paar Mal ums Haus jagt, hat man auch selbst gleich eine Trainingseinheit eingelegt. Schauspielerin Naomi Watts, 44, erzählt, dass sie beim Toben mit ihren Söhnen ständig Kniebeugen und Liegestütze macht. Wenn dann die Zeit fürs Workout fehlt, ist es halb so schlimm.

4

Täglich frühstücken. Starte mit dem richtigen Frühstück in den Tag! Denn am Morgen sind unsere Kohlenhydratspeicher leer, ein vollkornbetontes Frühstück füllt sie wieder auf und hält den Blutzuckerspiegel bis zu zehn Stunden stabil. Kombiniert mit einem Ei oder Joghurt ist auch für Eiweiß gesorgt. Heißhunger (mit darauf folgendem Naschen) hat so keine Chance.

5

Gesichtspeeling. Für sommerglatte, gepflegte Haut ein bis zwei Mal pro Woche das Gesicht peelen: 1 EL Feinkristallzucker mit 1 TL Honig und 1 TL Milch mischen, in kreisenden Bewegungen in die feuchte Haut massieren, lauwarm abwaschen. Zucker peelt, Honig und Milch beruhigen und pflegen.

6

Gehirn-Jogging. Zum gesunden Körper gehört auch ein wacher Geist, Routine ist Gift fürs Gehirn. Ungewohntes fördert dagegen die Inspiration. Lese z.B. ein paar Worte rückwärts: Neffertnessalk, Nimretsgnuniehcsre, Edomremmos.

7

Rauchstopp. Nikotin fördert den Abbau von Kollagen und mindert die Elastizität der Haut, das Gewebe schrumpft. Das führt dazu, dass Raucher mehr Falten bekommen und deshalb oft wesentlich älter aussehen. Wenn du den Glimmstängel nicht ganz lassen kannst, dann reduziere den Konsum zumindest drastisch. Auf drei Zigaretten täglich etwa, die du dafür wirklich genießt. Die Wirkung ist schon nach wenigen Wochen sichtbar. Denn ganz ehrlich: Wieviele Zigaretten rauchst du tatsächlich, weil sie so gut schmecken?

8

Haltung bewahren. Wer aufrecht durchs Leben geht, wirkt größer, präsenter und auch jünger. Diese tägliche Übung hilft dabei: Verkehrt herum auf einen Stuhl ohne Armlehnen setzen, die Arme hängen seitlich herab, das Kinn ruht auf der Rückenlehne. Den Blick in die Ferne richten. Stelle dir vor, du sitzt an einem Fluss und deine Gedanken schwimmen wie Blätter an dir vorbei. Nach zwei Minuten in die Wirklichkeit zurückkehren. Du gehst danach nicht nur viel aufrechter, sondern fühlst dich auch entspannter und frischer. Ideal nach dem Mittagessen.

9

Sonnenschutz. Ein hoher Karotinoidspiegel im Blut reduziert die Lichtempfindlichkeit der Haut und lässt sie dadurch langsamer altern. Wie man den aufbaut? Einfach in den nächsten acht Wochen täglich eine Karotte oder zwei Tomaten essen. Dadurch wird ein körpereigener Lichtschutzfaktor Vier aufgebaut. Das klingt nicht nach allzu viel, doch diesen Sonnenschutz von innen haben wir immer dabei. Er wirkt auch beim Stadtbummel oder in der Mittagspause.

10

Gesichtsmuskeltraining. Mit aufgerichteter Wirbelsäule hinsetzen. Stelle dir vor, du wirst an einem seidenen Faden in die Höhe gezogen, die Kopfhaut dehnt sich dabei über die Ohren Richtung Hinterkopf. Dabei beginnst du automatisch zu lächeln. Mehrmals täglich wiederholen. Strafft die Haut und sorgt für gute Laune.

Themen: Fitness, Workout