Ressort
Du befindest dich hier:

Gewaltopfer: So deckst du blaue Flecken und Co mit Make-up ab

Das marokkanisches Staatsfernsehen präsentierte aktuell eine Anleitung, wie Frauen die Zeichen von häuslicher Gewalt am besten mit Make-up überdecken können.

von

Make-up-Tutorials für Gewaltopfer
© Moroccan state TV/ Screenshot via Al Jazeera

Und wieder einmal ein Fall, bei dem man sich denkt: Hat denn wirklich niemand bei der Idee, der Ausarbeitung oder Umsetzung wenigstens einmal den Einfall gehabt, dass all das komplett am Grundgedanken vorbei geht? Dass das Ganze mehr schadet als nutzt? Oder war die Absicht etwa doch eine ganz andere?

Genau das fragt man sich aktuell bei einem Beitrag des marokkanischen Staatsfernsehens, in welchem man Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind, Tipps gibt, wie sie am besten die sichtbaren Zeichen derer, überdecken können: also ein Make-up-Tutorial für blaue Flecken sowie Schwellungen im Gesicht.

Laut dem Independant, präsentierte der Fernsehsender 2M den Beitrag in einem fröhlichen Tonfall und zeigte darin Schminktechniken zum Abdecken der offensichtlichen Zeichen von Gewalt: "Verwenden Sie unbedingt loses Puder, um das Make-up zu fixieren, damit - wenn Sie den ganzen Tag arbeiten müssen - die blauen Flecken auch den ganzen Tag nicht sichtbar sind." wird darin beispielsweise empfohlen, ebenso wie Produkte, die besonders gut abdecken. "Wir hoffen, diese Beauty-Tipps helfen ihnen dabei mit ihrem täglichen Leben weiterzumachen." ist dann der abschließende Satz.

"Passenderweise" wurde der Beitrag zwei Tage vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ausgestrahlt. Aber ein Format, dass häusliche Gewalt trivialisiert sowie normalisiert und nur darauf aus ist, dass Frauen wieder hübsch und repräsentabel sind, damit nur ja niemand von all dem Leid, das sie durchmachen muss, mitbekommt, ist egal zu welchem Zeitpunkt immer falsch!

Gewalt wird hierin als etwas gezeigt, das man ja überschminken kann und das einzig ein ästhetisches Problem ist und nicht etwas, das Millionen an Menschen weltweit angetan wird und das zu verurteilen ist.

Nachdem tausende marokkanische Frauen mittlerweile eine Petition gegen das Tutorial unterschrieben haben, hat der Sender sich im Nachhinein dafür entschuldigt und angeführt, dass der Clip "vollkommen unpassend sei und man einen unsensiblen Fehler begangen hat in Bezug auf den Ernst der Problematik von Gewalt gegen Frauen."

Make-up-Tutorials für Gewaltopfer