Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Gewohnheiten können deine Beziehung zerstören

Du bist schon länger in einer Beziehung, aber irgendwie ist nichts mehr so, wie es einmal war? Die folgenden vermeintlichen Kleinigkeiten können sich schleichend zu echten Problemen entwickeln.


Paar streiten
© iStockphoto.com

Findest du dich in manchen der folgenden Punkte wieder? Dann solltest du vielleicht einmal mit deinem Partner oder deiner Partnerin reden, wo ihr euch beide in dieser Beziehung seht und wie ihr wollt, dass es weiter geht!

1

Einer von euch beiden verbringt immer wieder mal Nächte alleine auf der Couch und nicht gemeinsam in einem Bett: Die gemeinsame Zeit im Bett ist jedoch wichtiger für eine stabile Beziehung, als viele denken. Selbst wenn man einfach nur nebeneinander schläft und sonst in dieser Nacht nicht viel passiert unter den Laken.

2

Ihr oder einer von euch hat kein Interesse an gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten: Es gibt so vieles, was man zusammen unternehmen kann. Und neue Erfahrungen bleiben im Gedächtnis und schweißen als Paar zusammen. Ohne Erlebnisse bleibt einem nur der Alltagstrott.

3

Nebeneinander statt miteinander leben: Seid ihr gefühlt nur mehr WG-Kollegen und kein Liebespaar mehr? Wollt ihr das so?

4

Keine Lust, neue Sex-Erfahrungen zu machen: Intimität und Lust leiden oftmals in Langzeitbeziehungen. Dann können neue Ideen und kleine Gesten das Sex-Leben und die Partnerschaft wieder aufpeppen. Dennoch sollte natürlich alles im gemeinschaftlichen Einverständnis passieren!

5

Ärger in sich hineinfressen: Es ist immer besser, Probleme direkt anzusprechen, als darauf zu vertrauen, dass der Partner kleine Signale richtig deutet. Niemand kann Gedanken lesen und einfach nur still zu halten und nichts anzusprechen führt nur dazu, dass der Frust immer größer wird und man seinem Gegenüber dann im Streit alles Mögliche vorwirft, was der oder die Andere gar nicht wissen konnte.

6

Gemeinsame "Meilensteine" vergessen: Jahrestage sind ein guter Anlass, um auf bisherige schöne Momente zurückzublicken. Dieses Schwelgen in Erinnerungen verstärkt wieder das Band zwischen euch und lässt in euch den Ehrgeiz entstehen, noch weitere solche Augenblicke gemeinsam zu erleben.