Ressort
Du befindest dich hier:

<i>Giorgio Armani</i> setzt auf Nachhaltigkeit:
Neues Projekt <i>Acqua for Life Challenge</i>

Gemeinsam mit dem weltweiten Nachhaltigkeitsprojekt Green Cross International will Giorgio Armani den Zugang zu Trinkwasser fördern und Bewusstsein für das Thema zu schaffen – auch Sie können mithelfen!


<i>Giorgio Armani</i> setzt auf Nachhaltigkeit:
Neues Projekt <i>Acqua for Life Challenge</i>
© Giorgio Armani/Acqua for Life

Am heurigen Weltwassertag am 22. März startet die neue Kampagne von Giorgio Armani , Acqua for Life Challenge . Dieses Projekt soll Bewusstsein schaffen, dass viele Menschen rund um den Globus keinen Zugang zu Trinkwasser haben – und diesen auch fördern. Außerdem wird mit der Aktion auch im zweiten Jahr das UNICEF Trinkwasser-Projekt in den USA unterstützt.

Gemeinsam mit dem weltweiten nachhaltigen Projekt Green Cross International soll das Ziel erreicht werden, 40 Millionen Liter Trinkwasser für Menschen und insbesondere Kinder zur Verfügung zu stellen, die bisher keinen Zugang dazu hatten.

Fast 1 Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser
Während in entwickelten Ländern wie Österreich die tägliche Versorgung mit Trinkwasser alltäglich ist, ist die Zahl jener Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben, alamierend: 900 Millionen Menschen weltweit – also fast eine Milliarde – haben kein Trinkwasser zur Verfügung.

Dem nicht genug: Täglich sterben 4.000 Kinder, weil sie verschmutztes Wasser getrunken haben. Aus diesem Grund hat Giorgio Armani gemeinsam mit der NGO Green Cross International begonnen, diese Situation zu verbessern.

Auch Sie können helfen!
JedeR einzelne kann bei diesem Projekt mitwirken: Beim Kauf einer Flasche Acqua di Gio oder Acqua di Gioia spendet jeder Kunde/jede Kundin automatisch 100 Liter Trinkwasser. Darüber hinaus kann jedeR diese Spende erhöhen, indem er mit dem persönlichen Code auf dem Umkarton eine eigene Unterstützungsgruppe der Kampagne gründet.

Auf www.facebook.com/acquaforlife kann jedeR TeilnehmerIn eine eigene Community gründen und FreundInnen einladen, Teil der Bewegung zu werden. So soll rasch die Sensibilisierungsbotschaft weitergeleitet und verbreitet werden. Außerdem: JedeR FreundIn, der/die einer solchen Community beitritt, spendet automatisch 10 Liter Trinkwasser.

Mehr Infos zur Kampagne:
www.acquaforlifechallenge.org