Ressort
Du befindest dich hier:

Gisele: Sind diese Fotos der Beweis für die Brust-OP?

Erst vor wenigen Monaten wurde Gisele Bündchen beim Verlassen einer Schönheitsklinik abgelichtet. Beweisen diese Fotos, dass sie ihre Brust getunt hat?

von

Gisele: Sind diese Fotos der Beweis für die Brust-OP?

Gisele Bündchen: Läuft zwar nicht mehr am Catwalk, achtet aber auf ihr Äußeres

© Getty Images

Nie-, nie-, niemals wollen wir prominent sein. Niemals. Nehmen wir zum Beispiel Gisele Bündchen. Die 35-Jährige verabschiedete sich zwar im April endgültig vom Laufsteg, gilt aber nach wie vor als eine der schönsten Frauen der Welt. Ist es sonderbar, dass sie auf ihr Äußeres achtet? Um Gottes Willen, eigentlich nicht.

Und trotzdem musste sich das Model verstecken, als es Mitte Juli die „Clinique du Parc Monceau" in Paris verließ. Verdeckt unter einer Burka schlich sich Bündchen in die auf Schönheitschirurgie spezialisierte Praxis. Paparazzi lichteten sie ab – und fortan durfte die Weltpresse fröhlich darüber spekulieren, ob sich die Brasilianerin einem Augenlifting und einer Brust-Op unterzogen hat.

Gisele Bündchen bei einer ihrer letzten Schauen. Die Brust war noch kleiner, auch hübsch.

Ob es das gute Recht der Zweifach-Mama ist, ihren Körper nach dem Stillen der Babys chirurgisch zu tunen (#MommyMakeOver lautet der Trendbegriff für post-natale Eingriffe neuerdings): darüber wird nicht diskutiert. Lieber machen sich die Medien auf die Jagd nach Fotos, die belegen, dass im schönen Modelkörper nun silikone Nachhilfe steckt.

Etwa die wenig zimperliche britische DailyMail , die in dieser Fotostrecke vom Bahamas-Urlaub Gisele Bündchens eindeutige Belege für einen Eingriff orten will.

Ja, auch wir haben geklickt. Weil wir sehen wollten, wie der mögliche Eingriff aussieht. Unser Fazit: Gut sieht er aus. Eine schöne Frau ist eine schöne Frau. Und jetzt hätten wir noch einen kleinen Wunsch: könnte man es mal einfach den Promis überlassen, wie sie an ihrem Körper herumfuhrwerken? Geht keinen was an, ist jederfraus gutes Recht.