Ressort
Du befindest dich hier:

DER Trick für glänzendes Haar - nur mit Föhn!

Du willst glänzendes Haar, aber nicht noch mehr Schaum, Gel oder Sprays verwenden? Für unseren Haar-Trick brauchst du nur einen Föhn!

von

glossy haare bruenette frau
© istockphoto.com/Persians

"Glänzendes Haar - Was ist das?", fragen wir uns, wenn wir nach einem neblig-feuchten Morgen in den Spiegel vom Büro-Lift blicken. Denn was da unter der Haube hervorgekommen ist, hat weder was mit Glanz, noch was mit Glätte zu tun. So ist der Winter nun mal, daran wird auch ein kleiner Haar-Trick nichts ändern - oder doch? Wir haben nämlich einen ganz einfachen Hack für dich, wie du glänzendes Haar bekommst!

Das Beste dran: Du musst dir nicht den 500. Spray und den 700. Schaum kaufen - du brauchst einfach nur deinen guten, alten Föhn! Der muss entweder eine kalte Stufe oder eine Kälte-Taste haben. Das ist alles.

Dieser Föhn schützt die Haare vor Austrocknung und Spliss!

Glänzendes Haar? So geht's:

Du föhnst deine Haare nach dem Waschen also ganz normal zurecht, so, wie du es eben immer machst. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, kommt der Glanz-Trick: Schalte deinen Föhn auf die kälteste Stufe (du kannst auch zusätzlich die Kälte-Taste drücken) und föhnst deine Haare Strähne für Strähne mit der kalten Luft. Die Richtung sollte abwärts sein und es hilft, wenn du die Strähne dabei mit einer Bürste durchkämmst. Halte den Föhn dabei ganz nah an deine Haare. Der Effekt: Deine Haare werden seidenglatt und glänzen gleich viel stärker!

So föhnst du richtig:

haare foehnen frau
Noch besser geht es mit einer normalen, flachen Bürste!

Warum sorgt kalte Luft für glänzendes Haar?

Heiße Luft kann die Haarstruktur aufrauen, dadurch werden die Haare matter und spröder. Kalte Luft wiederum verschließt die Haarstruktur und sorgt so für den Glanz. Wer also Volumen möchte, sollte den Föhn auf eine etwas wärmere Stufe Stellen. Wer aber auf glattes Haar, ohne den Schäden, aus ist, föhnt am Ende nochmal mit kalter Luft!

Thema: Haare