Ressort
Du befindest dich hier:

Glatt in den Sommer

Glatt und haarlos ganz ohne Schmerzen. Wir präsentieren die besten Enthaarungsmethoden für jede Körperzone.


Glatt in den Sommer
© Thinkstock

Die Fashion-Prognose für diesen Sommer: Miniröcke, Neckholder-Tops und knappe Bikinis – viel freie Haut also, die nur wenig Platz lässt für lästige Härchen. Wir zeigen, welche Enthaarungsmethoden bei Beinen, Gesicht, Achseln und Bikinizone am besten funktionieren. Und tolle Pflegetipps für glatte Streichelhaut gibt’s gleich dazu!

Beine. Nicht nur die Enthaarung, sondern die Pflege drumherum zaubert schöne Beine!
• Step 1. Ein Peeling entfernt die Hautschüppchen und legt eingewachsene Härchen frei. Peeling-Paste in die Haut einmassieren und abspülen. Alternative: Die Beine mit befeuchteten Peeling-Handschuhen abrubbeln.
• Step 2. Die beste Beauty-Waffe gegen raue Stoppel und rasches Nachwachsen: die lang anhaltende Haarentfernung mittels Epilierer. So geht’s: Das Gerät im 90-Grad-Winkel anlegen und ohne Druck (!) gegen die Wuchsrichtung gleiten lassen. Vorsicht: Nach dem ersten Enthaaren kann die Haut gereizt reagieren. Zur Beruhigung eine mild-pflegende Rosmarin-Kompresse auflegen.

ZUR HAUTBERUHIGUNG
Rosmarin-Kompressen lindern Hautausschläge nach der Enthaarung.
• SO EINFACH GEHT’S: Geben Sie 5 Tropfen ätherisches Rosmarinöl (Apotheke oder Drogeriemarkt) in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser. Ein Baumwolltuch darin tränken und zehn Minuten auf gereizte Hautpartien auftragen. Entspannung pur für Körper und Geist! Denn der anregende Duft des Rosmarins beruhigt die Haut und regt gleichzeitig das Gedächtnis an. Danach die Rückstände mit einem befeuchteten Handtuch sanft entfernen
• Step 3. Für sexy Summer-Legs: Beine mit Selbstbräuner eincremen. Achtung: Sonne und Solarium sind nach der Haarentfernung tabu, die Haut kann darauf mit Ausschlägen reagieren!

Gesicht. Hier ist die Haut viel dünner als am Körper, daher sanfte Methode wählen!
• Step 1. Oberlippenhärchen mit einem Haartrimmer oder mit einer Pinzette entfernen. Dauerhaft: Kaltwachsstreifen vom Mundwinkel zur Nase hin in einem Ruck abziehen.
• Step 2. Enthaarte Stellen mit beruhigender Pflege eincremen – beugt Hautirritationen vor!

Achseln. Ideal für diese zarte Hautpartie: Enthaarungscremes und sanfte Epilierer!
• Step 1. Enthaarungscreme auftragen, nach fünf Minuten abspülen. Mit Epilierer: gegen die Wuchsrichtung arbeiten.
• Step 2. Duftes Finish: alkoholfreies Deodorant in die Achselhöhlen sprühen.

Bikinizone. Als umstrittenste Enthaarungsstelle gilt zweifelsfrei die Bikinizone. Laut einer aktuellen Studie ist bereits jede(r) zehnte ÖsterreicherIn „unten ohne“. Dabei erfreut sich die permanente Enthaarung mittels Laser immer größer werdender Beliebtheit. Kleines Minus: Die Methode pikst etwas. Wer’s konventioneller mag, bleibt bei Rasierer und Enthaarungscreme – optimal für den Bikini und garantiert schmerzfrei!
• Step 1. Enthaarungscreme vorm Duschen auftragen. Wichtig bei der Rasur: Schaum oder Gel für empfindliche Haut benutzen!
• Step 2. Damit die Haut nicht spröde wird und juckt, beruhigende Creme auftragen.