Ressort
Du befindest dich hier:

Von 205 Vorständen in heimischen Börsenkonzernen sind nur 15 Frauen

Beim Anteil an Frauen in den Vorständen bewegt sich in Österreich nach wie vor eher wenig. In Vorständen an der Wiener Börse sitzen 190 Männern nämlich lediglich 15 Frauen gegenüber...

von

Von 205 Vorständen in heimischen Börsenkonzernen sind nur 15 Frauen

Dieser Mann ist im Vorstand ganz sicher nicht allein...

© Photo by Austin Distel on Unsplash

Seit Jahresanfang stieg die Zahl der weiblichen Vorstände in heimischen Börsenkonzernen um mehr als 15 Prozent an. Hört sich gut an? In absoluten Zahlen sind das 15 Frauen im Juli gegenüber 13 Frauen im Jänner. Jetzt klingen die Zahlen schon nicht mehr so überragend, oder? Richtig ungut wird es aber erst, wenn man die 15 Frauen, den Männern in den Vorständen börsennotierter Unternehmen gegenüberstellt: 190 Männer versus 15 Frauen.

Auf dieses Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Ernst & Young , welches für seine Analyse alle 62 im Wiener Börse Index notierten Unternehmen herangezogen hat. Die Geschlechterungleichheit in den Vorständen ebendieser Konzerne wurde dabei mehr als deutlich. Von den 62 gelisteten Unternehmen ist in 50 nicht eine einzige Frau im Vorstand vertreten. Gesamt kommt man so auf einen Frauenanteil in Vorständen börsennotierter Unternehmen von 7,3 Prozent. Nicht gerade prickelnd.

Geschlechterungleichheit in Vorständen

Zwei Frauen mehr können somit nicht über das eindeutige Missverhältnis hinwegtäuschen. Gerade wenn man bedenkt, dass Frauen mehr als 50 Prozent der Gesamtbevölkerung stellen. In den Aufsichtsräten österreichischer Börsenunternehmen ist die Situation aber tatsächlich eine andere. Warum? Seit Anfang 2018 gilt dort nämlich eine Frauenquotenregelung von 30 Prozent. Seit der Einführung ist der Frauenanteil laut der Analyse so auch von 18,7 auf 25,9 Prozent gestiegen. Die Quote zeigt Wirkung! Kein Wunder - Quoten sind eben dann erforderlich, wenn es zu Fehlentwicklungen und erheblichen Ungleichgewichten gekommen ist. Dass eine Quote hilft (und helfen würde), Balance wieder herzustellen, beteuern auch immer wieder Frauen aus der Praxis. Nachzulesen beispielsweise hier:

Gleichberechtigung und Gender Pay Gap - hier findest du ALLES zum Thema