Ressort
Du befindest dich hier:

Gleichberechtigung? Weltweit? Nein!

Gleichberechtigung? Die haben wir doch schon längst! Aber selbst wenn es dir in deinem Umfeld so vorkommt, dass Frauen die gleichen Chancen im Leben erhalten wie Männer, so ist dies leider weltweit keineswegs so.

von

Gleichberechtigung? Weltweit? Nein!
© iStockphoto.com

Ein paar Szenen nur. Szenen, die berühren. Das folgende Video zeigt ein einziges, kurzes Wort, das alle Frauen und Mädchen auf dieser Welt vereint: Nein. Denn dieses kleine Wort steht für all die Diskriminierungen, die Frauen angetan werden. Ob ganz offen oder eher unterschwellig: Nein - du kannst das nicht. Nein - du darfst das nicht. Nein - du sollst das nicht.

Diese Verneinung von Wünschen, von Talenten, von Hoffnungen oder einfach des Frauseins an sich, ist weltweit immer da. Und wird im Video mit einer Aneinanderreihung von Szenen mehr als deutlich. Sei es scheinbar belanglos bei einem kleinen Mädchen, das nicht das schwarze T-Shirt bekommt, sondern das rosarote bis hin zum Tragischen bei einer minderjährigen Kindsbraut, die mit einem älteren Mann mitgehen muss.

Während die Bedeutung natürlich variiert, wird dennoch gezeigt, dass Frauen tagtäglich Benachteiligungen, Ungerechtigkeiten und Gewalt widerfahren. Und daher ist der Slogan des Videos: "Niemand von uns ist gleichberechtigt, wenn nicht alle von uns gleichberechtigt sind."

Die Kampagne von The ONE Campaign zeigt auf, dass eine von drei Frauen weltweit in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Gewalt angetan wird und dass ein Drittel aller Mädchen in Entwicklungsländern bis zu ihrem 15. Lebensjahr bereits verheiratet werden. In vielen Ländern dürfen Mädchen während ihrer Periode die Schule nicht besuchen, darüber hinaus geben zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer zu, dass sie zwischen Jungen und Mädchen Unterschiede aufgrund von Stereotypen machen - auch bei uns.