Ressort
Du befindest dich hier:

Das sind die 2 größten Fehler beim Bewerbungsgespräch!

Du bist vorbereitet, du fühlst dich sicher. Doch es gibt 2 große Fehler, in die Bewerber bei einem Vorstellungsgespräch unbedingt vermeiden sollten...

von

Das sind die 2 größten Fehler beim Bewerbungsgespräch!
© iStockphoto

Vorstellungsgespräch. Du hast dich in dein Business-Outfit geschmissen, du bist pünktlich, du bist vorbereitet auf alle Fragen, die der Personalchef stellt oder die der potentielle Vorgesetzte haben könnte...

Doch zwei der größten Fehler, die wir bei einem Bewerbungsgespräch für einen neuen Job machen können, haben nichts mit unseren Antworten auf Fragen wie "Warum sollten wir Sie einstellen?" oder "Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?" zu tun. Das zumindest sagt Rachel Bitte, "Head of Human Rescource" bei Weltkonzern Apple, im Interview mit dem britischen "Independent".

Vorstellungsgespräch: Darauf achten Personal-Chefs

Bitte hat in ihrer Karriere mehr als 6.000 Job-Bewerber interviewt – und verrät nun, mit welchen Patzern sich eigentlich aussichtsreiche Kandidaten sofort ins Aus schießen.

1

UNHÖFLICHKEIT. Man kann sehr schnell einen unangenehmen und unhöflichen Eindruck hinterlassen – und dafür muss man nicht einmal den Personalchef anblaffen oder patzig auf eine Frage des Interviewers reagieren. Bitte berichtet von einer Kandidatin, die sie nach dem Telefon-Interview bei einem Lunch-Termin in einem Restaurant persönlich kennenlernen wollte. "Die Art, wie sie mit den Kellern umsprang, hat mir viel über ihre Persönlichkeit verraten. Fachlich ausgezeichnet. Aber menschlich leider nicht dazu geeignet, eine Führungsrolle zu übernehmen." Seitdem vereinbart Bitte Job-Gespräche gerne in Restaurants oder Cafès. Eine Regel, die auch andere Unternehmen adaptiert haben. Der CEO von "Tupperware" etwa erkundigt sich nach einem Vorstellungsgespräch immer bei den Rezeptionisten, wie sich der Kandidat ihnen gegenüber verhalten habe...

2

KEINE FRAGEN STELLEN. Ebenfalls sofort ins Aus schießen sich Bewerber, wenn sie beim Interview keine Fragen stellen. Bitte: "Damit sind sie sofort aus dem Rennen um den Job." Es sei ganz entscheidend, sich über das Unternehmen zu informieren und einige Fragen vorzubereiten – ohne Scheu, dadurch neugierig zu wirken. "Natürlich sollten die Fragen nicht dumm sein und die Antworten mit nur einem Klick auf der Homepage zu finden sein. Aber jede Firma sucht Mitarbeiter, die Begeisterung mitbringen. Wer Fragen stellt, signalisiert Interesse und Leidenschaft..."

Ist notiert! Und weil wir die sowieso Besten sind, haben wir hier 8 Fragen, die du beim Job-Gespräch stellen kannst...

Thema: Karriere

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .