Ressort
Du befindest dich hier:

Warum "2020 finde ich die große Liebe" kein guter Vorsatz ist

Ihr einsamen Herzen: Habt ihr euch zu Silvester geschworen, in diesem Jahr die ganz große Liebe zu finden? 4 gute Gründe, warum das keine gute Idee ist.

von

Warum "2020 finde ich die große Liebe" kein guter Vorsatz ist

Die große Liebe finden? Wir sagen: NICHT SUCHEN!

© Photo by Nine Köpfer on Unsplash

Du bist Single, hast deinen Freundinnen, die zu Silvester ihren Freund küssten zugesehen und mit deiner Verbündeten / anderen Single-Freundin Walzer getanzt. Danach habt ihr euch beide geschworen: 2020 wird unser Jahr – wir finden einen Freund und werden in genau 12 Monaten zu viert hier stehen. Eh grundsätzlich kein schlechter Gedanke. Aber sollte "die große Liebe finden" wirklich ein Vorsatz fürs Neue Jahr sein? Ich will ja eure Träume nicht zerstören aber NEIN. Und zwar aus folgenden Gründen...

Man kann nichts erzwingen

Euer Ehrgeiz und Fleiß, den ihr im Job an den Tag legt, hat in eurem Liebesleben nichts verloren. Warum? Es kommt alles so, wie es kommen muss. Wenn ihr also noch keinen Partner oder Partnerin habt, dann liegt das womöglich daran, dass der oder die Richtige einfach noch nicht dabei war (und schließlich wollt ihr euch auch nicht mit weniger zufrieden geben) oder ihr selbst seid einfach noch nicht so WIRKLICH bereit dafür. In Sachen Liebe ist es einfach so: Man kann sie nicht erzwingen. Wenn es 2020 passiert und ihr jemanden findet – gut so. Wenn nicht, auch kein Ding. Die Ironie: Je mehr ihr versucht, jemanden zu finden, desto weniger wird es euch gelingen. Ihr strahlt dieses "Unbedingtwollen" nämlich auch ein bisschen aus und macht euch anfällig dafür, dass mit euch gespielt wird. Also, euer Vorsatz für dieses Jahr sollte lauten: Den Wunsch loszulassen. Ich weiß, ziemlich schwierig, wenn mal wieder die großen Einsamkeitsgefühle aufkommen, aber versucht es zumindest. LET IT GO! Vielleicht kann euch folgender Tipp helfen...

Arbeitet in der Zwischenzeit an euch selbst

Habt ihr noch ein Rucksackerl mit Dingen mit, die aufgearbeitet werden müssen? Dann ist JETZT der richtige Zeitpunkt dafür, das Ganze anzugehen. Nur wer alten Ballast loslässt, ist bereit für etwas Neues. Klingt ein wenig wie Humbug, aber wenn euch eure Vergangenheit einnimmt, wird sich niemand Neues an eure Seite wagen. Oder doch und das Ganze endet auf ziemlich ungute Art und Weise. Frei nach dem Motto "verletzte Menschen verletzen Menschen" wird es nämlich dann in Beziehungen (welcher Art auch immer) schwierig, wenn einer – oder sogar beide – nicht mit der Vergangenheit abschließen können und wirklich frei ist. Nehmt euch Zeit, redet mit jemanden über eure Ex-Beziehungen, schreibt es auf, reflektiert, was das Zeug hält und vergebt euch und euren Ex-PartnerInnen für das, was gelaufen ist. Es hat nämlich absolut NICHTS in eurer neuen Beziehung zu suchen. Und hindert euch womöglich daran, jemanden Neuen zu finden.

Enttäusche dich nicht selbst

Und hier der wichtigste Grund, warum "die große Liebe finden" kein guter Neujahrsvorsatz ist: Wenn es nicht passiert, seid ihr am Ende super enttäuscht. Ein Teufelskreis, denn 2021 fängt dann schon mal mit frustrierter Stimmung an. Wenn ihr euch nächstes Silvester in 364 Tagen nicht schon jetzt komplett versauen wollt, dann lasst den Wunsch nach einer Beziehung los und liebt euch selbst genug, um euch diese Enttäuschung nicht anzutun. Versucht ein bisschen mit dem Flow zu gehen, euch zurückzulehnen und darauf zu vertrauen, dass es eh soweit sein wird, wenn die Zeit reif ist. Und gebt euch bloß nicht mit weniger zufrieden, als ihr verdient habt! Sonst habt ihr 2020 die nächste Trennung zu überwinden.

Du bist dir selbst genug

Noch ein weiterer Grund, warum das Finden von Liebe kein guter Vorsatz ist? Ihr FINDET nicht, sondern werdet GEFUNDEN. Ihr seid nämlich toll und müsst euch nicht um Liebe bemühen. Sie wird euch zuteil – genau so, wie ihr es verdient habt. Wer Liebe und Beziehungen erzwingen muss, bekommt nur widerwillig Aufmerksamkeit, setzt sich selbst und andere unter Druck und katapultiert sein Liebesleben in den Abgrund. Denkt immer daran: Ein Partner oder eine Partnerin kann EUCH nicht glücklicher machen. Sicher ist es schön, jemanden an seiner Seite zu haben. Aber denkt an all die Menschen, die euch nahe sind und seid dankbar für das, was ihr habt. Alles andere kommt ZU EUCH. Also knutscht eure Freundin, nehmt sie heute nochmal in den Arm und freut euch auf den nächsten Donauwalzer mit ihr.

WOMAN Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich jeden Tag freuen wirst: Top-Artikel, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen täglich in unserem Newsletter.

Jetzt anmelden