Ressort
Du befindest dich hier:

Größer als unser Kopf: Jetzt kommen die XXXXXL-Scrunchies!

Sind diese mutierten Haargummis die Strafe dafür, dass wir jahrelang mit Invisibobble und Co versucht haben, von etwaigen Dutt-Helfern abzulenken? Auch gut, denn wir finden die Mega-Scrunchies ziemlich cool.

von

xxl scrunchie
© instagram.com/roomshopvintage

Ist dias mit der Größe am Ende doch nicht ganz unwichtig? Denn wir müssen sagen, dass sich in unserem Herzen etwas rührt, wenn wir diese riesigen, übertriebenen Scrunchies sehen. Denn wenn wir ehrlich sind, sind die Haarschmuck-Trends in den letzten Monaten immer extremer und extremer geworden. Haarclips, die "Bitch" mit Strasssteinen schreiben, perlenbesetzte Spangen und nun eben die XXXXXL-Scrunchies. Es musste einfach so kommen!

Der Trend macht ja auch Sinn, denn unser Schmuck wird immer zurückhaltender (wir sagen nur: Bicycle Chain Halsketten!), doch irgendwo muss der Glamour herkommen. Und die Party tobt jetzt eben auf dem Kopf.

Ein kurzer Einblick in die Geschichte....

Scrunchies wurden 1963 in Amerika erfunden, aber erst 1987 von Rommy H. Revson patentiert. Zuerst hieß das Ringerl "Scunci" nach dem Pudel der Ex-Sängerin. Doch daraus wurde dann schließlich "Scrunchie", zumal das Material scrunched up , also zusammengeknüllt ist.

Die Riesendinger kann man zurzeit vor allem in stylischen Webshops und Hipsterläden kaufen. Aber es wird nicht lange dauern, bis die XXXXXL-Scrunchies auch in den Mainstreamgeschäften auftauchen...

Diese Fashion-Trends könnten dich auch interessieren:

Themen: Haare, Schmuck