Ressort
Du befindest dich hier:

44 total gute Gründe für die Wut meiner 3Jährigen

Heute ist nicht ihr Geburtstag. Und ihr Lieblings-Shirt war in der Wäsche. 44 total rationale Gründe, warum eine Dreijährige zu toben beginnt. Köstlich!


44 total gute Gründe für die Wut meiner 3Jährigen

5 Erdbeerstücke kontaminieren den gesamten Kuchen

© Instagram/AverageParentsProblems

Mütter, ihr kennt das. Dreijährige sind das Entzückendste, was auf dem Planeten rumkrebst. Sind sie wirklich. Haltet euch das immer vor Augen ... vor allem dann, wenn sich die lieben Kleinen binnen Sekunden in tobende, brüllende und auf den Boden schlagende Geschöpfe der Finsternis verwandeln.

Und weshalb? Keinen blassen Schimmer. Aber hat schon irgendjemand jemals behauptet, dass es annähernd Sinn ergeben muss, wenn ein Dreijähriger urplötzlich ausrastet?

Trotzphase heißt dieser wunderbare Lebensabschnitt, für Eltern quasi der Vorhof zur Hölle (=Pubertät).

Jetzt werden eure Nerven strapaziert, jetzt wird eure Geduld so lange auf die Probe gestellt, bis selbst die friedliebendste Mutter kurz einmal vor die Tür muss und sich nach zehn Jahren als Nichtraucherin erstmals wieder einen Glimmstengel zwischen die Zähne klemmt.

Jenna Gallina hat auf dem wunderbaren australischen Mamablog-Portal Babyology.com die ungefilterte Wahrheit über die Trotzphase veröffentlicht. Eine Liste jener 44 Vorfälle, die ihre Dreijährige binnen eines Tages zum Tobsuchtsanfall treiben. Irrational, völlig absurd – aber dreijährige Trotzköpfe brauchen eben keine Gründe, um das ganze Lebensleid auf einmal rauszubrüllen ;-)

Aber lest die urkomische Liste selbst und wisst: Ihr seid nicht allein.

"44 total rationale Gründe, warum meine Dreijährige in 24 Stunden ausrastet". .. (PS: gut die Hälfte der Ausraster ereigneten sich vor 9 Uhr morgens ;-)!)

  • Sie wollte ihr Elsa-Shirt tragen (das in der Schmutzwäsche war).
  • Sie hat ihre Unterwäsche falsch herum angezogen.
  • Ich habe die falsche Episode von "Emily Erdbeer" in den DVD-Rekorder gelegt.
  • Ich habe ihr Frühstück nicht schnell genug gebracht.
  • Sie wollte kein Müsli, sie wollte Haferflocken.
  • Ich habe ihr die falsche Schüssel für ihre Haferflocken gegeben. Sie wollte die Schüssel, in der ihr nicht gegessenes Müsli war.
  • Sie hat Haferflocken verschüttet - leider auf ihr Knie.
  • Sie wollte den kleinen Löffel.
  • Ich habe ihr die gelbe statt der pinken Decke gegeben.
  • Sie wollte ihr Elsa-Kleid tragen, nicht ihr Elsa-Shirt.
  • Heute ist nicht ihr Geburtstag.
  • Ihr Gurt im Auto fühlte sich zu eng an.
  • Ihr Bruder hat sie im Auto blöd angeguckt.
  • Der Kater ließ sie ihn nicht am Schwanz hochheben.
  • Sie bekam ihren Müsliriegel nicht auf.
  • Ich habe ihren Müsliriegel zu weit geöffnet.
  • Ihr Müsliriegel zerbrach in zwei Teile.
  • Beim Ausmalen habe ich das falsche Blau für Cinderellas Kleid benutzt.
  • Ich saß versehentlich auf ihrem unsichtbaren Freund.
  • Sie hat ihre Schuhe falsch herum angezogen.
  • "Peppa Wutz" endete.
  • Ich habe ihr Brot in Dreiecke geschnitten.
  • Ich habe ihr zweites Brot in Vierecke geschnitten.
  • Ich habe ihr nicht erlaubt, während der Autofahrt zu spielen.
  • Ich habe vorgeschlagen, ein Nickerchen zu machen.
  • Sie hat ihren Hut auf der Straße fallen lassen.
  • Ich habe sie nicht ans Telefon gehen lassen.
  • Ich habe auf der falschen Seite des Sofas gesessen.
  • Es hat angefangen zu regnen.
  • Ich musste Abendessen machen und konnte nicht mehr spielen.
  • Ihr Bruder hat mit ihr gesprochen.
  • Sie verschüttete ihr Wasser.
  • Ich habe das rote Tuch benutzt, um sauber zu machen. Ich sollte das pinkfarbene nehmen.
  • Ich habe ohne sie geduscht.
  • Ich habe ihrem Bruder bei den Hausaufgaben geholfen.
  • Sie hat den pinken Schuh ihrer Puppe verloren.
  • Ich wollte, dass sie badet.
  • Ich wollte, dass sie aus dem Bad wieder heraus kommt.
  • Das Handtuch war kratzig.
  • Ihr Bruder hatte seinen Schlafanzug schneller an als sie.
  • Ich habe die Seite von ihrer Gutenachtgeschichte falsch umgeblättert.
  • Ihr Teddy ist aus dem Bett gefallen.
  • Ich habe ihren Arm nicht richtig gekrault.
  • Ich habe gegähnt.
Themen: Kinder, Erziehung

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .