Ressort
Du befindest dich hier:

Der wahre Grund, warum Männer keine Kondome mögen

Kondome genießen bei vielen Männern leider kein besonders hohes Ansehen. Doch dafür könnte es einen ganz einfachen Grund geben, der leicht zu ändern wäre.


Der wahre Grund, warum Männer keine Kondome mögen
© iStockphoto.com

Es ist keine bahnbrechende Neuigkeit, dass Kondome - vor allem bei Männern - nicht sonderlich beliebt sind. Eigentlich unverständlich, schließlich schlagen sie als einziges Verhütungsmittel zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie schützen vor ungewollter Schwangerschaft und vor Geschlechtskrankheiten. Und sind damit im wahrsten Sinne des Worte lebensrettend.

Dennoch wollen viele Männer sogar bei einem One Night Stand am liebsten auf die Gummihaut verzichten. Es fühle sich nicht so echt an, es mindere die Lust. Tja, abgesehen davon, dass eine im schlimmsten Fall lebenslange Krankheit von ein paar Minuten Glücksgefühl kaum aufgewogen werden können, will die U.S. Food and Drug Administration den eigentlichen Grund für die Unbeliebtheit von Kondomen herausgefunden haben.

Laut deren Erkenntnissen wäre die Standardgröße von Kondomen nämlich meist zu groß für den durchschnittlichen Penis. 17 Zentimeter Länge und 10,5 Zentimeter Umfang beim Standard-Kondom stehen beispielsweise 14,6 Zentimeter Länge und 11,8 Zentimeter Umfang zum Durchschnitts-Penis in Deutschland gegenüber.

Deren Ratschlag: Lieber auch mal zu kleineren Kondomgrößen greifen - dann fühlt es sich vielleicht auch besser an...

Thema: Verhütung