Ressort
Du befindest dich hier:

Der wahre Grund, warum Meghans & Harrys Sohn Archie heißt

Vor der Geburt von Baby Archie wurde viel über dessen Namen spekuliert: Jener, den der Sohn von Harry und Meghan dann bekam, stand dabei eigentlich nie zur Diskussion.

von

Der wahre Grund, warum Meghans & Harrys Sohn Archie heißt
© 2019 Getty Images

Arthur, Henry, Albert, Philip oder doch James? Vor seiner Geburt standen einige Namen für das gemeinsame Kind von Meghan Markle und Prinz Harry zur Auswahl. Klassische Namen, die schon des öfteren im britischen Königshaus Verwendung fanden. Umso überraschender war dann die offizielle Verkündung des Namens: Der Kleine hört offiziell auf den Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. "Er wird Master Archie genannt", sagte eine Sprecherin des britischen Königshauses gleich nach seiner Geburt. Dabei handelt es sich um die vornehme Anrede für ein Kind im englischen Sprachgebrauch. Im folgenden Video verraten wir euch, wieso sich die royale Kleinfamilie schließlich für diesen klangvollen Namen entschieden hat:

Baby Archie: Ursprünglich war ein anderer Name in Planung

Meghan soll sich einen unkonventionellen Namen für ihren Sohn gewünscht haben. Da Baby Archie "nur" die Nummer 7 in der britischen Thronfolge ist, dürfte das kein Problem gewesen sein. Denn eigentlich wäre die vornehmere Form von Archie geplant gewesen – nämlich Archibald. Das behaupten zumindest Omid Scobie und Carolyn Durand, die Autoren der neu erschienen Biografie von Meghan und Harry namens "Finding Freedom". Archibald bedeutet übrigens "Der Mutige".

Gesehen haben wir den 16-Monate alten Sohn der beiden übrigens schon lange nicht mehr. Prinz Harry gab kürzlich an, sein Sohn hätte "oberste Priorität". Erst dann käme die Arbeit, mit der das Paar versuche, ihren Teil dazu beizutragen "die Welt zu einem besseren Ort zu machen".