Ressort
Du befindest dich hier:

Gucci-Taschen mit Gewissen

Edel-Label Gucci entdeckt sein ökologisches Gewissen: Nach einer Gucci für Unicef-Kollektion gibt es nun auch noch umweltfreundliche Ledertaschen.


  • Gucci goes green: Die neue Taschenkollektion aus ökologischer Produktionsweise.

    Bild 1 von 2 © PR
  • Jede Bag kommt mit einem Dokument, über das die Produktionskette nachvollzogen werden kann.

    Bild 2 von 2 © PR

Ach, da jubelt das Herz der politisch-korrekten Fashionista! Denn das italienische Modehaus Gucci präsentiert nun eine neue, umweltfreundliche Kollektion in Kollaboration mit der National Wildlife Federation und mit Livia Firths Green Carpet Challenge .

Alle naturfarbenen und mit burgunderfarbenen Leder eingefassten Taschen der "grünen" Linie werden aus brasilianischem Kalbsleder und unter strengen ökologischen Auflagen hergestellt – so dürfen für die Produktion keine Bäume abgeholzt werden. Jedes Produkt muss mit einem ökologischen Fussabdruck versehen werden, die Transportwege müssen rückverfolgbar sein.

Bei jedem Kauf erhält der Kunde weiters ein Ausweisdokument, das die genaue Produktskette nachweist. Gucci -Chefdesignerin Frida Giannini: "Die Konsumenten legen immer mehr Wert darauf, dass die Produkte nicht einfach nur luxuriös, sondern auch nachhaltig produziert werden. Gucci soll nicht mehr nur für "made in italy" stehen, sondern auch für "made with integrity"."

Thema: Taschen

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.