Ressort
Du befindest dich hier:

Ein Klassiker mal anders: Haselnuss-Gugelhupf

Bei uns zuhause gab es immer den klassischen Marmorgugelhupf. Doch diese Variante mit Haselnüssen schmeckt mindestens genau so gut! Was ich an diesem Rezept noch so liebe: Es ist so wahnsinnig schnell und einfach gemacht.

von

haselnuss gugelhupf
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

75 g Haselnüsse
250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Mehl
3 TL Backpulver
125 g gemahlene Haselnüsse
120 ml Milch
Staubzucker zum Bestreuen

ZUBEREITUNG

Haselnüsse grob hacken. 1 EL zur Verzierung zur Seite geben.
Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit dem Handmixer sehr cremig rühren. (Das kann schon ein Weilchen dauern, also mindestens 6-8 Minuten.)
Eier nacheinander unterrühren. Pro Ei jeweils 1 Minute schlagen.
Zum Schluss das gesiebte Mehl, Backpulver und die gemahlenen Nüsse vermischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig heben. (Mit der Hand, nicht mit dem Mixer, dann wird der Kuchen schön flaumig.
Den Teig in eine gut gefettete, mit Mehl bestäubte Gugelhupfform füllen und im Ofen bei 180 Grad etwa 55-60 Minuten backen. Herausnehmen, kurz etwas abkühlen und noch warm stürzen.

Mit Staubzucker und den restlichen, grob gehackten Haselnusskernen bestreuen und servieren.

haselnuss gugelhupf