Ressort
Du befindest dich hier:

9 lebensrettende Tipps für guten Schlaf trotz Hitze

Die Hitze macht uns fertig! Vor allem in der Nacht ist keine Abkühlung zu finden, an Schlaf ist nicht zu denken. Wie du trotzdem mit einem kühlen Kopf aufwachst.

von

bei Hitze schlafen
© iStockphoto.com

Wahrscheinlich geht es dir wie vielen anderen gerade auch – durch die Hitze konntest du in letzter Zeit kaum schlafen. Das Schlafgemach hat sich in eine Gratis-Sauna umgewandelt, man wälzt sich hin und her, findet dann für ein oder zwei Stunden mal Schlaf und ist früh am Morgen schon wieder wach und das Stunden bevor der Wecker erst klingelt!

Wir haben ein paar "coole" Tipps für dich zusammengefasst, damit du trotz heißen Sommernächten genügend Schlaf bekommst:

1

Vor dem Schlafengehen abkühlen. Kühl baden oder duschen (ca. 35 Grad). Achtung: Mit eiskaltem Wasser kommt man wieder voll auf Touren – das hilft eher nach dem Aufstehen. Rubbel dich danach nicht ganz trocken – durch die Verdunstung kühlt der Körper weiter ab. Ebenso helfen auch Minz- oder Eukalyptus-Öl (Franzbranntwein).

2

Gut lüften! Die Sonne brennt den ganzen Tag ungeniert auf das Schlafzimmerfenster. Die Folge: In der Nacht ist ein Aufenthalt kaum zum Aushalten! Deshalb gilt: Tagsüber sollten die Fenster und die Jalousien geschlossen bleiben. Lüfte daher nachts oder in den frühen Morgenstunden ordentlich durch.

3

Die richtige Bettwäsche. Bettwäsche aus Leinen ist in den Sommermonaten besonders zu empfehlen! Auch leichte Baumwolle ist angenehmer als synthetische Materialien. Tausch deshalb die Bettdecke gegen ein dünnes Leintuch - das reicht vollkommen aus. Ein besonders "cooler" Tipp: Leg das Leintuch oder den Pyjama vor dem Schlafengehen kurz in das Gefrierfach - Erfrischung ist garantiert.

4

Hilft mir Alkohol beim Durchschlafen? Sich aus Verzweiflung in den Schlaf zu trinken ist keine gute Idee. Alkohol entspannt zwar (darum ist ein kühles Bier am Abend auch okay), grundsätzlich stört er jedoch den Schlaf und trocknet den Körper aus. Rauchen ist vor dem Einschlafen auf jeden Fall schlecht, weil Nikotin aufputscht.

5

Was esse ich vor dem Schlafengehen? Spätestens zwei Stunden vor dem Schlafen sollte man die letzte Mahlzeit zu sich nehmen. Greif dann auch nur zu leichter Kost wie beispielsweise Salat & Co. Auch scharfes Essen sollte nicht auf deinem Speiseplan stehen: Scharfe Gewürze fördern nämlich vermehrte Schweißabsonderung und das ist für das Einschlafen hinderlich.

6

Soll ich vor der Bettruhe sporteln? Nein. Körperliche Anstrengung ermüdet zwar und hilft so beim Einschlafen. Im Sommer ist es aber grundsätzlich besser, morgens Sport zu machen. Dann ist es kühler und die Ozonkonzentration geringer.

7

Nackt schlafen! Heiße Sommernächte laden dazu ein, auf Pyjama & Co. zu verzichten. Für einen erholsamen Schlaf empfiehlt es sich, nackt zu schlafen! So vermeidet man auch, wegen durchgeschwitzten Sachen aufzuwachen.

8

Kaltes Betthupferl. Hört sich komisch an, aber wirkt! Nimm eine eisgekühlte Flasche (Getränk egal) mit in dein Bett! Als Alternative kannst du auch eine Wärmeflasche verwenden und diese mit kaltem Wasser zweckentfremden.

9

Muss ich mir über wenig Schlaf Sorgen machen? Nein. Unser Körper braucht im Sommer weniger Schlaf, weil der Körper weniger Melatonin (Schlafhormon) ausschüttet. Besser, du schläfst kurz und gut als lang, aber unruhig.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .