Ressort
Du befindest dich hier:

Ist das der geschmackloseste Versuch einer Wiedergutmachung nach einer Vergewaltigung aller Zeiten?

Eine 18-Jährige wurde in München von einem U-Bahnfahrer vergewaltigt. Was die Münchner Verkehrsgesellschaft als Wiedergutmachung anbietet, ist absurd...

von

Ist das der geschmackloseste Versuch einer Wiedergutmachung nach einer Vergewaltigung aller Zeiten?
© Photo by Kinga Cichewicz on Unsplash

Diese Geschichte ist derart absurd, dass sie gar nicht vieler Worte bedarf: Mitte Juni vergewaltigt ein Münchner U-Bahnfahrer eine betrunkene 18-Jährige, die im Abteil eingeschlafen war. Die Vergewaltigung wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Der 58-Jährige gesteht dies auch vor Gericht.

Nach dem Vorfall bot die Münchner Verkehrsgesellschaft der Vergewaltigten an, einmal kostenlos mit der Party-Tram zu fahren. Noch einmal zum mitschreiben: einmal. kostenlos. mit. der. Party-Tram. zu. fahren. Als eine Art Wiedergutmachung für eine Vergewaltigung.

Gutschein als Entschädigung

Dieses ... nette Angebot ... verharmlost die Tat nicht nur, das Leid der Frau wird auch noch dermaßen ins Lächerliche gezogen, dass es an Provokation grenzt. Wir sind ausnahmsweise sprachlos.

Thema: Report

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .