Ressort
Du befindest dich hier:

H&M verklagt Forever 21 wegen Design-Kopie

Das ist durchaus pikant: Zwei riesige Modehäuser, die sich immer wieder von Kreationen auf den Laufstegen "inspirieren" lassen und ähnliche Produkte auf den Markt bringen, verklagen sich nun gegenseitig wegen eines gestohlenen Designs.

von

Beach please

Die Ähnlichkeit ist durchaus gegeben.

© H&M / Forever 21

"Beach please" - die wunderbare Anspielung auf ein ganz anderes Schimpfwort (Tipp: man ersetzt das ea in "Beach" mit it) auf einer Strandtasche gibt es jetzt gleich zwei mal. Nachdem angeblich zuerst H&M seine Käuferinnen damit beglückt hat, soll Monate später Forever 21 eine überaus ähnliche Tasche auf den Markt gebracht haben.

Glücklich war der schwedische Textilriese darüber überhaupt nicht, selbst wenn man sich doch ebenso immer wieder von Kleidungsstücken und Accessoires berühmter Designlabels "inspirieren" ließ. 1:1-Kopien sind jedoch noch einmal etwas ganz anderes und so wurde gegen das US-Unternehmen Forever 21 Klage wegen Urheberrechtsverletzung und unfairen Wettbewerbs eingereicht.

Hier das Corpus delicti:

Beach please
Das Original von H&M
Beach please
Die Version von Forever 21

Und übrigens, New Look ist auch gleich auf den Bitch/Beach-Zug aufgesprungen - das Design aber wohlweislich abgeändert:

Beach please

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.