Ressort
Du befindest dich hier:

H&M: "Weiße Models sind positiver"?

Rassismus-Vorwürfe gegen H&M: Nach einer Anfrage auf Twitter reagierte der Moderiese mit der mehr als unglücklichen Antwort, dass sie hauptsächlich weiße Models in Werbekampagnen zeigen, um ein positives Image zu präsentieren.

von

H&M am Runway
© Pascal Le Segretain/Getty Images

Firmenpolitik? Unglücklich formuliert? Aber selbst wenn zweiteres der Fall ist, ist der aktuelle Aufruhr in sozialen Netzwerken verständlich!
Denn H&M Südafrika reagierte auf die Nachfrage, warum sie nicht mehr Models mit dunkler Hautfarbe in ihren Kampagnen einsetzen, dass weiße Frauen - etwas blumiger formuliert - eben ein positiveres Image transportieren würden:


Und nun überrollt den Modehersteller verständlicherweise ein Shitstorm inklusive Rassismus- sowie Diskriminierungsvorwürfen. H&M hat mittlerweile reagiert und man versucht sich in Schadensbegrenzung: "H&M bereut die Antwort auf eine Anfrage über Twitter und möchte die Intention klar stellen. In keinster Weise verbindet H&M eine positive Einstellung mit einer bestimmten ethnischen Gruppierung. H&M ist stolz darauf eine globale Marke zu sein, die alle Menschen, die von Mode inspiriert sind, einbezieht, unabhängig von ethnischem Hintergrund, Geschlecht oder Kultur."

Aber trotz der schnellen Reaktion bleibt die Frage der Userin immer noch ungeklärt...

H&M Show

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.