Ressort
Du befindest dich hier:

Haar-Trend: Galaktische Undercuts

Manche sagen, es sieht aus, wie ein Beule, aber eigentlich ist das Design ziemlich cool: Wendell Kinley ist Barbier und Meister der exzentrischen Undercuts.

von

galaktische Undercuts
© instagram.com/theburghbarber

Es gibt so viele Arten, sich auszuleben: Man kann Extremsport machen, man kann sich kopfüber in Arbeit stürzen oder sich ganz und gar auf das eigene Äußere konzentrieren. Letzteres tut man mit exzentrischen Klamotten, den neuesten Trendpieces, oder mit Schmuck und Accessoires. Und dann gibt es natürlich noch die Beauty-Welt, der man sich ebenfalls bedienen kann. So viele Möglichkeiten, kreativ zu sein!

Und Wendell Kinley nutzt sein Talent zum Haareschneiden aus, um ebenfalls seine kreative Ader ausleben zu können. Seit dem er in der 10. Schulstufe war, schneidet er seine Haare selbst, beziehungsweise begann er damals damit, und nun ist er als 'The Burgh Barber' eine Art Bekanntheit in Pittsburgh, USA.

Seine KundInnen kennen und lieben den Frisör vor allem für seine ausgefallenen Undercuts, in die er die verschiedensten Figuren, Muster und Symbole reinrasiert. Angefangen von Pacman, über das Kacke-Emoji, bis hin zu einem Bouquet Rosen: Kinley kann alles. Mit einem Rasierer führt er so präzise Schnitte aus, dass man nur gebannt zusehen kann.

Zum Gück präsentiert er seine Kreationen auf einem gut besuchten Instagram-Account 'theburghbarber'. So haben alle was davon, auch jene, die wahrscheinlich nie nach Pittsburgh kommen werden. Besonders gut gefällt uns ja sein 'galaktischer Undercut'. Dabei wird ein kreisförmiger Fleck freigestellt und entgegen dem natürlichen Haarwuchs rasiert. Manche böse Zungen behaupten, diese Planeten sehen aus, wie dicke Beulen, aber wir finden diese Idee (und ihre Ausführung) richtig cool.

Der einzige Nachteil eines solch künstlerisch gestalteten Undercuts ist wohl, dass man schon nach kürzester Zeit wieder zum Frisör rennen sollte, damit das Werk nicht seine Form verliert. Der pflegeleichteste Look ist das deshalb eher nicht, aber zumindest hat man kure Zeit lang einen ziemlichen Badass-Haarschnitt.