Ressort
Du befindest dich hier:

Haar-Trend: Pferdeschwanz

Die Designer haben den Pferdeschwanz wiederentdeckt. Und auch wir lieben den lässigen Style, weil er uns jünger wirken lässt und weil's so easy geht. Plus: Tipps vom Profi!


Haar-Trend: Pferdeschwanz
© Stardustfashion

Diese raffinierte Ponytail-Variante benötigt nur wenige Minuten Zeit, bis sie top gestylt ist. Hilfsmittel sind Bürste, Toupierkamm, Spangen, Haarnadeln - und als Unterstützung eventuell ein paar Echthaar-oder Kunsthaartressen.

Haarlänge:
Das Haar muss sich problemlos im Nacken zusammenbinden lassen, d. h. ca 20 Zentimeter lang sein. Stufige Strähnen am Oberkopf stören nicht, rundherum sollte das Haar aber möglichst gleich lang sein.

Frische-Faktor:
Damit der Ponytail tagsüber oder am Abend garantiert in Form bleibt, stylt man ihn erst am zweiten oder dritten Tag nach dem Haarewaschen. Frisch gewaschenes Haar bietet nicht genug Halt.

Fülle & Glanz:
So unterstützt man Griffigkeit und Glanz der Haare: Wenden Sie einmal pro Woche nach dem Haarewaschen eine Honig-Haarspülung an. So geht's: 1 TL flüssigen Bienenhonig in 250 ml warmes Wasser rühren, bis er sich aufgelöst hat, 1 Spritzer Obstessig untermischen und die Tinktur in Kopfhaut und Haare massieren, 3 Minuten einwirken lassen, dann gut ausspülen. Der Honig verleiht dem Haar Fülle , die Beigabe von Obstessig verstärkt den Glanz.

Thema: Haare