Ressort
Du befindest dich hier:

Haarausfall - Wast tun?

Täglich zwischen 70 und 100 Haare zu verlieren ist völlig normal! Wir zeigen dir woran du krankhaften Haarausfall erkennst und was du dagegen tun kannst.

von

Haarausfall - Was tun?

Wenn das Haar plötzlich dünn wird, heißt es "Alarmstufe Rot"!

© Thinkstock. Pic by egorr.

Haare, Haare überall! Wenn du das Gefühl hast du verlierst zu viele Haare, dann zähl noch mal nach: Ein Verlust von bis zu 100 Haaren täglich ist nämlich normal und das ist vor allem bei langen Haare eine ganze Menge. Wenn du allerdings an bestimmten Stellen Haare verlierst und deine Haardichte ganz offensichtlich abnimmt, dann kann es sein, dass du unter krankhaftem Haarausfall leidest.

Wie erkenne ich Haarausfall?

Anders als bei Männern, die meist eine Glatze bekommen oder "Geheimratsecken", fallen bei Frauen die Haare nicht stellenweise, sondern über den gesamten Kopf verteilt, aus. Du bemerkst Haarausfall vor allem daran, dass sich deine Haare dünn anfühlen.

Ursachen von Haarausfall

Haarausfall kann entweder genetisch bedingt sein, oder temporär. Genetisch bedingt ist es leider fast unmöglich den Haarausfall zu verhindern - er wieder einfach von Papa, Mama oder Großeltern weitergegeben. Ist der Haarausfall aber plötzlich da und nur für eine bestimmte Zeit, kann die Ursache dafür eine Hormonumstellung (häufig), Mangelerscheinungen oder psychische Erkrankungen sein.
Vor allem bei Hormonumstellungen, z.B. in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren kommt es bei Frauen häufiger zu Haarausfall. Der Grund: Das weibliche Hormon Östrogen sinkt ab.
Aber auch temporärer Stress oder andere psychische Belastungen im Beruf oder im Privatleben können dein Haar stressen und es fällt aus.
Ist das Haar bzw. die Kopfhaut übermäßig fettig, kann dies ebenfalls Haarausfall zur Folge haben, denn die Haarwurzel kann unter dem Talg auf der Kopfhaut ersticken.

Was tun gegen Haarausfall?

Bevor du etwas gegen den Haarausfall unternimmst, ist es wichtig die Ursache dafür zu erkennen, um diese gezielt zu bearbeiten.

1

Eisen hilft
Auch Eisenmangel kann Schuld daran haben, dass du Haare verlierst. Deswegen solltest du täglich mindesten 15 Milligramm Eisen zu dir nehmen. Am besten durch:
- 200 g Rindfleisch
- 100 g rohe Karotten
- 200 g gekochter Spinat
- 200 g Tomaten oder
- 50 g getrocknete Aprikosen
Kaffee und Tee hemmen die Aufnahme, Obst- oder Gemüsesäfte fördern sie.

2

Entschlacken
Um Gifte und Schlacken, welche für Haarausfall verantwortlich sind, aus dem Körper zu entfernen, sollte man über den Tag verteilt mindesten 2 Liter Mineralwasser ohne Kohlensäure trinken.

3

Stress abbauen
Nur wenn Körper und Geist im Gleichgewicht sind, werden wir mit gesunden, kraftvollen Haaren belohnt. Leidet am an seelischen Problemen, Schocks, Ärger oder Stress hinterlässt dies Spuren. Die Folge kann Haarausfall sein.
Wichtig ist also in erster Linie herauszufinden was uns belastet. Man sollte sich bewusst mit den inneren Blockaden beschäftigen: Woher kommen sie? Warum belasten sie mein Leben? Wie kann ich dagegen vorgehen? Vergiss nicht: Lassen deine Ängste nach, lässt auch dein Haarausfall nach.

4

Die richtige Haarpflege
Viele Kosmetik-Hersteller bieten Shampoos, Spülungen und Kuren, die das Haar verdichten und stärken. Dadurch erhält es mehr Volumen und sieht nicht mehr so dünn aus. Regelmäßiges Haarebürsten hilft dem Körper bei der Ausscheidung von Säuren und Giften. Mit einer täglichen Bürstenmassage von wenigen Minuten wird die Durchblutung der Kopfhaut und damit die Haarwurzel-Versorgung angeregt.
Schweineborsten-Bürsten (ca. 40,- Euro ) eignen sich für die Massage am besten!

5

Stammzellen erwecken
Diese Haar-Erweckungs-Kur von Vichy verspricht eine Haarverdichtung von 1.700 Haaren innerhalb von 3 Monaten. Wie? Stammzellen werden aktiviert.
Anwendung: 2x jährlich für 3 Monate wird mit diesen Applikator Scheitel für Scheitel der Wirkstoff Stemoxydine in der Kopfhaut verteilt und einmassiert.
Erhältlich bei der Apotheke für 59,94 Euro.

6

Präparate gegen Haarausfall
Die Kapseln von innéov enthalten Zink, Selen, Eisen und Biotin - all diese Wirkstoffe sind wie Kraftfutter für schönes Haar. Einmal täglich während einer Mahlzeit einnehmen und nach 2 Monaten das Ergebnis sehen!
Erhältlich bei der Apotheke (24 Tage) um 29,90 Euro.