Ressort
Du befindest dich hier:

Haarentfernung

von

Spätestens jetzt heißt es: Hallo Sommer, bye-bye lästige Härchen an Achseln, Beinen und Bikinizone! Doch um einen superglatten, haarfreien Body zu bekommen, gibt es mittlerweile unzählige Methoden. Von Rasieren über Epilieren und Waxing bis hin zu Laser und IPL ist heutzutage alles möglich. Bist du auch schon ganz verwirrt? Keine Sorge -welche Variante bei welchem Hauttyp und Bedürfnis passt, verrät uns der Wiener Beauty-Experte Dr. Thomas Aigner. "Eigentlich ist es egal, welche Methode man wählt, man sollte nur die Hautreaktion danach im Auge behalten. Bei ständig geröteten Stellen oder auch eingewachsenen Härchen ist es besser, die bisherige Art der Haarentfernung mal zu überdenken", meint der Beauty-Mediziner.


Depilationscreme © Bild: spilman/iStock/Thinkstock

Depilationscreme

Die zweite, günstige und auch schnelle Methode für einen seidigglatten Body ist das Auftragen einer Depilationscreme (Kostenpunkt: ab ca. € 4,-). Das menschliche Haar besteht hauptsächlich aus dem Baustoff Keratin. Genau das kann Schwefel völlig auflösen und ist deshalb der Wirkstoff dieser Cremes. Nachdem eine dünne Schicht auf die Haut aufgetragen wurde, knackt er die Struktur der Härchen und löst sie völlig auf. "Wurzeln werden dabei keine mitgenommen, weshalb sich der Nachwuchs schon nach zwei Tagen bemerkbar macht. Für sensible Haut ist diese Methode die wohl schonendste, dennoch schadet ein erster Verträglichkeitstest auf einem kleinen Hautbereich nie", betont der Beauty-Doc.