Ressort
Du befindest dich hier:

Geld sparen: DIY Haarmaske für trockene Haare

Vor allem im Sommer wird unser Haar von Sonne, Chlor- und Salzwasser strapaziert. Doch intensive Haarkuren gehen ins Geld. Wir zeigen dir eine DIY-Haarmaske, die außerdem lecker duftet!

von

Haarkur selbst gemacht - Mango/Kokos

Warum nicht einfach selber machen?

© shutterstock.com

Unsere Haare sind im Urlaub ständig direkter Sonnenstrahlung, Wind und Chlor- sowie Salzwasser ausgesetzt. Die Folge: Das Haar trocknet aus und verliert den Glanz. Am besten wäre es also jeden Abend eine reichhaltige Haarkur zu verwenden. Doch diese sind gar nicht so billig...

Haarkur selbst gemacht - Mango/Kokos

Wir zeigen dir eine einfache Haarmaske, die du zuhause selbst machen kannst! Das tut nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt gut. Denn Plastik und Chemie brauchst du dafür nicht!

Was du brauchst:
- eine reife Mango
- Kokosnussöl

Zubereitung:
Ein paar Stücke der Mango pürieren und gemeinsam mit einem TL Kokosnussöl (leicht erwärmt) vermengen.

Kokosnussöl verwenden und Geld sparen

Anwendung:
Die Haarmaske nun in den trockenen Spitzen verteilen und das Haar in ein Handtuch wickeln. Ca. 15 Minuten einwirken lassen und danach gründlich ausspülen.

Tipp: Noch besser wirkt die Maske in trockenem Haar!

Tausche diese 5 Beauty-Produkte gegen Kokosnussöl