Ressort
Du befindest dich hier:

Warum sollte ich ein Haarpeeling verwenden?

Ausgeblichene Coloration, wenig Glanz und schnelles Nachfetten? Wenn du unter diesen Haarproblemen leidest, solltest du ein Haarpeeling probieren.

von

Warum sollte ich ein Haarpeeling verwenden?
© Instagram/Salsalhair

Ein Peeling für die Haare?!? Was wir für unser Gesicht und unseren Körper für selbstverständlich halten (nämlich regelmäßige Rubbelkuren), haben wir für unser Haar bisher nicht in Erwägung gezogen.

Raut so ein Haarpeeling nicht die empfindliche Haarstruktur auf? Was soll es bringen? Wir haben uns angesehen, wie so ein Haarpeeling wirklich wirkt.

Warum sollte man ein Peeling-Shampoo fürs Haar verwenden?

Wer umfassende Pflege möchte und sein Haar nicht unter Schichten von Rückschichten und Pflege ersticken will, der sollte sich ein Haarpeeling gönnen. Denn Shampoos entfernen zwar Hautfett, Schmutz und auch den Großteil der Pflegerückstände, porentief sauber wird das Haar und die Kopfhaut dadurch aber nicht. Schließlich müssen Shampoos so mild sein, dass man sie auch regelmäßig anwenden kann. Hartnäckige Verklebungen oder Schmutzschichten kannst du also durch ein Haarpeeling besser lösen.

Wie wirkt ein Haarpeeling?

  • Haut und Haare sollen wieder "atmen" können.
  • Feuchtigkeit und Pflegestoffe können wieder in die tieferen Schichten transportiert werden.
  • Colorationen wirken wieder farbechter und strahlender.
  • Die Kopfhaut ist nicht mehr so fettig, auch Irritationen werden weniger.
  • Beschwerende Rückstände sind weg, das Haar wirkt luftiger, voluminöser und bewegter.

Anwendung: Wie benutze ich ein Haarpeeling?

Ein Haarpeeling ist also eine Tiefenreinigung – und damit nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. Du solltest es nur alle drei bis vier Wochen verwenden, damit deine Haarstruktur nicht aufgeraut und damit trocken und brüchig wird. Deshalb ist es auch besser, nach dem Haarpeeling aufs Shampoonieren zu verzichten und stattdessen eine Pflegemaske aufzutragen, die das Haar glättet, tief in die Schichten eindringt und es wieder glänzen lässt.

Video: So gelingt eine pflegende DIY-Haarmaske

© Video: WOMAN
Thema: Haare