Ressort
Du befindest dich hier:

6 Haarpflege-Produkte, die du falsch verwendest

Gel, Trockenshampoo, Haarwachs: Warum ist der Effekt zuhause immer anders als beim Friseur? Wie du diese Haarpflege-Produkte richtig verwendest.

von

6 Haarpflege-Produkte, die du falsch verwendest
© Instagram.com/theouai

Lasst uns kurz einmal über Haarpflege-Produkte sprechen... Woran liegt es, dass die in der Hand deines Friseurs Wunder wirken – aber wenn du sie zuhause anwendest nicht einmal ansatzweise denselben Effekt zeigen?

Um die Sache abzukürzen: Weil du sie sehr wahrscheinlich falsch anwendest. Damit wir nicht immer dieselben Fehler machen, haben wir die Friseure unseres Vertrauens um Anwendungs-Kniffe für Haarpflege-Produkte gebeten. Hier ihre besten Tipps:

So verwendest du Haarwachs, Gel und Öl richtig

1

MOUSSE. Styling-Schaum und Balsam sollten niemals auf das ganz nasse Haar aufgetragen werden. Dein Haaransatz sollte bereits leicht angetrocknet sein. Er ist der schwerste Teil deines Haares, hier sollte das Volumen am größten sein - also das Mousse von hier weg einarbeiten und nicht, wie es die meisten Menschen falsch machen, an den Seitenpartien und Spitzen beginnen.

2

GEL. Haargel kann ein fantastisches Produkt sein – wenn du es richtig verwendest. Am besten sollte es ins noch feuchte Haar eingearbeitet werden, damit die Haarstruktur weich und biegsam bleibt. Auf trockenem Haar trocknet auch das Produkt schnell ein und wird rau und hart.

3

TROCKENSHAMPOO. Die wichtigste Regel beim Trockenshampoo: Weniger ist mehr. Sonst wird das Haar am Ansatz belastet und verklebt leicht. Deshalb gilt: Bei feinem Haar reichen ein bis zwei Stöße, bei dickem Haar sollte man etwa 4x pumpen und die Textur wirklich gut im Ansatz verreiben – nur dann entfaltet sich die volle Wirkung.

4

STYLING-CREME. Styling-Creme sollte ausschließlich am Haaransatz aufgetragen werden. Massiert man das Produkt bis in die Spitzen, dann wird das Haar unnötig beschwert und verliert an Volumen.

5

HAARÖL. Auch hier gilt: Haaröl nicht auf nassem Haar anwenden, da das Produkt sonst verdünnt wird. Die Haare mit dem Föhn leicht vortrocknen, dann eine maximal erbensgroße Menge Öl in den Spitzen verteilen. Achtung: Nicht bis zum Ansatz arbeiten, da dieser sonst beschwert wird und der Frisur Volumen nicht.

6

HAARSPRAY. Der größte Fehler, den du bei der Verwendung von Haarspray machen kannst: Dass du ihn zu nah am Haar aufsprühst. Das Produkt sollte aus mindestens acht bis zehn Zentimeter Entfernung in schnellen Bewegungen aufgesprüht werden, damit es sich gleichmäßig wie ein Nebel verteilt und das Haar nicht belastet.

Thema: Haare