Ressort
Du befindest dich hier:

5 Haarprobleme - und wie du sie über Nacht löst!

von

Verknotetes oder fettiges Haar: wer hat in der Früh die Zeit für aufwendiges Styling? Wir nicht! Aber wir kennen 5 Tricks, mit denen du Haarprobleme über Nacht löst.


Problem: Trockenes Haar © Bild: Corbis

Problem: Trockenes Haar

Es ist zum aus der Haut fahren! Egal, wie viel Pflege du deinem Haar gönnst – nach einer Nacht sieht es wieder trocken und splissig aus.

Das hilft über Nacht: Kokos-Öl! Nicht umsonst verwenden Frauen in Asien dieses Beauty-Elixier für ihr wunderbar glänzendes, dickes Haar. Verwende eine tüchtige Portion des hochwertigen Öls und verteile es mit den Fingern gleichmäßig in deinem Haar. Dann drehst du deine Spliss-Mähne zu einem Dutt hoch. Gute Nacht! Wenn du Sorge um dein Kissen hast: Eine Frischhalte-Folie um das Haar wickeln oder eine Badehaube aufsetzen. Sieht zwar unsexy aus (also besser nicht in Gegenwart des Freundes machen) – aber dein Haar und deine Bettwäsche werden es dir danken. In der Früh musst du das Kokos-Öl dann gründlich auswaschen (bei feinem Haar kann es sogar zwei Waschgänge brauchen).