Ressort
Du befindest dich hier:

Experten-Interview: Haartrends im Winter

Welche Schnitte trägt man jetzt im Winter? Ist Ombré noch Trend? Und wie pflegt man die Haare in der kalten Jahreszeit? Wir haben bei Hairstylist Jürgen Niederl nachgefragt.

von

Experten-Interview: Haartrends im Winter

Ombré ist noch Trend - in neuen Farben!

© Label.m

WOMAN hat Hairstylist und Art Director Jürgen Niederl von Bright Hairdressers in Graz getroffen und wollte von ihm wissen: Wie trägt man jetzt im Winter die Haare? Eines können wir gleich vorweg verraten: Ombré ist noch lange nicht out (kaum zu glauben) und auch unser geliebter Bob feiert sein Comeback in neuen Formen und Farben.

Hairstylist und Art Director Jürgen Niederl

WOMAN: Liegt der Trend jetzt im Winter bei kurzen oder langen Haaren?
Jürgen: Bei uns im Salon inspirieren wir uns sehr stark am British Fashion. Auf der London Fashion Week waren sowohl Kurz,- als auch Langhaarschnitte zu sehen. In den aktuellen Trendkollektionen sind aber vor allem weiche, mittlere Längen auffallend stark vertreten. Der Trend geht bei längeren Haaren in eine softe Richtung, während die Kurzhaarschnitte von grafischen, härteren Formen gekennzeichnet sind.

WOMAN: Welche Haarfarben sind in der kälteren Jahreszeit Trend?
Jürgen: Jetzt im Winter liegt der Trend sehr stark bei wärmeren, kupfrigen Tönen. So bringen z.B. leichte Blondtöne mit Pfirsichcharakter kurze Haarschnitte optimal zum Ausdruck. Denn wie immer gilt: Die Farb- und Schnittkombination macht letztendlich den Gesamtlook aus. Es wird auch wieder vermehrt mit der sogenannten Drifting-Technik gearbeitet, bei der die Farbnuancen so aussehen wie die Reifenspuren bei Autos auf dem Straßenbelag.

WOMAN: Ist Ombré vorbei?
Jürgen: Ombré ist nach wie vor Thema, nur dass die Schattierungen und Übergänge weicher geworden sind. Geändert haben sich auch die Farben. Ein Must-Have sind zum Beispiel kühle Blond-Töne mit violetten Schattierungen!

Haartrends Bright Hairdressers Graz

WOMAN: Worauf sollte man in Sachen Haarpflege achten, wenn es draußen kalt ist?
Jürgen: Haarpflege ist natürlich das ganze Jahr über ein wichtiges Thema. Besonders im Winter leiden die Haare aber häufig an der kalten Luft draußen und der trockenen Heizungsluft drinnen. Wir empfehlen unseren Kunden daher die intensive Pflegemasken zu verwenden. Das Haar erhält damit eine optimale Struktur und wird wieder seidig-weich.
Tipp: Wenn die Haare, wegen Mützen, Wollpullis und Co. stark statisch aufgeladen sind, bewirkt der Label.m Protein-Spray wahre Wunder! Das Haar wird sofort beruhigt.

WOMAN: Bob ist ständig im Trend. Welche Bob-Variante wird in diesem Herbst/Winter das Rennen machen?
Jürgen: Da die Haar-Trends zurzeit, wie auch die Mode, sehr stark in den Retro-Bereich gehen, sind vor allem klassische Graduationen wie ein grafischer Box Bob im Trend. Die sehen dabei fast aus wie Perücken.

Haartrends Bright Hairdressers Graz

WOMAN: Glatt oder Lockig im Winter?
Jürgen: Glatt oder Lockig? Beides. Es ist eher eine Frage des Typs. Wichtig ist aber: Die natürlich Haarstruktur sollte so gut wie möglich beibehalten werden. Haare mit einer natürlichen leichten Bewegung sind am schönsten, denn so bleibt der gesamte Look authentisch!

Thema: Haare