Ressort
Du befindest dich hier:

How To: So kannst du dein Haartuch binden!

Ein bisschen Boho-Style hat im Sommer noch nie geschadet! Haartücher schützen vor der Sonne und sind auch noch mega stylish. Wir zeigen euch, wie man sie richtig bindet!


BANDANA
© iStock

Haartücher sind ein absolutes MUSS für den Sommer. Sie sehen nicht nur stylish aus, sondern schützen Haupt und Haar vor der Sonne. Ob am Strand zu Badeanzug und Bikini oder in der Stadt zum Einkaufen – Haartücher kann man eigentlich immer tragen. Und das beste: Wenn die Haare nicht mehr ganz so frisch aussehen oder die Mähne heute einfach nicht sitzen will, ist man mit einem Haartuch immer auf der sicheren Seite. Da können die Haare sogar noch offen getragen werden, auch wenn die letzte Haarwäsche schon ein paar Tage her ist. Besonders beim Sonnenbaden schützen die Tücher, die es in unzähligen Variationen gibt, vor den schädlichen UV-Strahlen. Wir zeigen euch drei Möglichkeiten, wie ihr eure Haartücher binden könnt!

Schleife oben:

Das Tuch zum Dreieck falten und je nach gewünschter Breite die lange Kante von unten nach oben falten. Das übriggebliebene Dreieck während des Faltens hineinklappen und verstecken. Wenn das Tuch etwas griffiger ist, kann es auch ohne Falttechnik grob zusammengenommen werden. Die Haare zu einem Zopf oder einem Dutt zusammenbinden. Je nach Länge des Tuches vorne oder hinten anfangen: Das Tuch über den Scheitel legen, sodass die Enden auf beiden Seiten gleich lang sind. Nun die beiden Enden am Hinterkopf kreuzen, nach oben zum Scheitel legen und miteinander verknoten, fertig! Wer mag, kann die Enden unter dem Tuch verstecken. Tipp: Mit Haarnadeln an den unteren Seiten fixieren.

Knoten ineinander gebunden:

Für diesen Hack benötigt ihr ein etwas längeres Tuch. Dieses einmal in der Mitte zusammenlegen, sodass die beiden Enden übereinander liegen. Jetzt die "Schleife" auf den Scheitel legen und mit einem Finger festdrücken. Die beiden Enden mit der anderen Hand zusammenhalten und um den Hinterkopf legen, bis sich die Schleife und die Enden am Scheitel begegnen. Ein Ende durch die Schleife ziehen, das andere darüberlegen bis zum Hinterkopf. Dort die beiden Enden zum Knoten binden. Passt sowohl zu offenen Haaren als auch zu Dut oder Zopf.

Wer ein kürzeres Tuch hat, für den funktioniert auch diese Anleitung (oben). Das Tuch vom Hinterkopf nach vor holen, vorne einmal ineinander kreuzen und hinten wieder zusammenbinden.

Haartuch bei offenen Haaren

Perfekt zu Beachy-Waves! Den Scheitel am besten mittig tragen, die Haare über die Ohren legen und schon kann's losgehen. Das Tuch über den Hinterkopf legen, sodass beide Enden gleich lang sind. Einfach so oft vorne und hinten kreuzen, bis sich mit dem letzten Rest ein Knoten binden lässt. Wer mag, kann die Enden länger lassen, damit der Stoff zwischen den Haaren hervorblitzt. Wer das Haarband gerne unter dem Deckhaar trägt, kann die Haare vor dem Binden abteilen und hochstecken. Hingucker: Ein Half-Bun bzw. das Deckhaar mit ein paar Haarnadeln über dem Haartuch zusammenstecken.

Thema: Haare