Ressort
Du befindest dich hier:

6 Tipps für den Handjob

Was katapultiert einen Mann in den Sex-Himmel? Ein Blowjob. Aber auch der Handjob (die Befriedigung per Hand) kann man ihn optimal verwöhnen. 6 Tipps.

von

6 Tipps für den Handjob

Starten wir das manuelle Verwöhnprogramm

© Thinkstock

Das manuelle Verwöhnprogramm – für einen Mann der a-b-s-o-l-u-t-e Wahnsinn! Zumindest, wenn du dabei alles richtig machst. Denn ein Handjob kann auch recht riskant sein. Wir sagen: Quetschen und festes Reißen. Wir sagen: Spitze Fingernägel. Er sagt: Aua.

Wir verraten dir deshalb die Do's und Dont's beim Handjob :

1

Schau' ihm zu. Männer beherrschen die Technik natürlich am besten. Von wegen: Übung macht den Meister. Wenn du also wissen willst, ob er eher den Schaft massiert oder ob es ihn mehr erregt, wenn der komplette Penis ins Liebesspiel miteinbezogen wird, dann schau' ihm zu, während er sich selbst befriedigt. Du wirst es nicht exakt nachahmen können (gibt nur einen Armkrampf), aber die generelle Art der Stimulation (wie fest und heftig mag er es?) wird dir klar.

2

Druck nur in Maßen. Was die wenigsten Männer mögen: Wenn du ihn anfasst, als wäre er aus Porzellan. Ein wenig beherzter darf es schon sein. Trotzdem darfst du nicht vergessen: es handelt sich nicht nur um seine erogenste, sondern auch empfindlichste Stelle. Kurzum: Druck in Maßen ausüben, nicht fest an seinem besten Stück herumreißen.

3

Lass' es flutschen. Geschnittene Fingernägel sind natürlich Pflicht, sonst droht ernsthafte Verletzungsgefahr. Damit du besser über seinen Penis flutscht und auch das richtige Druck-Maß findest: Unbedingt Gleitgel verwenden!

4

Bleib' im Rhythmus. Zuerst langsam, dann schneller? In Wahrheit ist es die gleichbleibende Geschwindigkeit, die einen Mann wirklich glücklich macht. Mit Gleitgel kannst du flüssige Bewegungen durchführen. Wenn der Mann ganz besonders erregt ist, reicht es völlig, wenn du mit der Handfläche nur ganz ganz zart über die Kuppe seines Penis kreist und ihn so on top der Lust hältst, bis er zum Höhepunkt kommt.

5

Spontan sein. Ein Handjob lebt auch von der Situation. Im Bett wirkt er manchmal wie Pflichtprogramm – überraschend und spontan wird er als Highlight ewig in seiner Erinnerung bleiben. Streiche während der Autofahrt oder im Kino sanft über seine Hosen, verstärke den Druck – und wenn du merkst, dass er soweit ist: Auspacken! Übrigens auch ein wunderbarer Ort für einen Handjob-Quickie: unter der Dusche, wo du statt Gleitgel einfach durch Duschgel ersetzt.

6

Tiefe Augenblicke. Übrigens: Wenn du die ganze Zeit angestrengt auf sein Ding schaust, dann wirkt das nicht sonderlich sexy. Schau' ihm beim Hand-Sex lieber tief in die Augen – und frag' ihn auch ab und an, ob Stärke und Intensität so passen.

Übrigens: Wenn du ihm diesen Liebesdienst erweist, ist es nur fair, wenn er sich danach bei dir revanchiert.... Hier die besten Oralsex-Tipps für IHN.

Thema: Sex & Erotik