Ressort
Du befindest dich hier:

Hagebutten-Sirup selber machen

Wenn die Hecken im Herbst lichter werden, blüht eine Vitamin-Bombe: Die Hagebutte. Hier ein schnelles Rezept für Hagebutten-Sirup.


Hagebutten-Sirup selber machen
©

Die Natur versorgt uns für den Winter noch mit Früchten, die dank ihrem hohen Vitamingehalt, Mineralstoffen und Spurenelementen unsere Abwehrkräfte stärken. Die Hagebutte enthält haupsächlich Vitamin C, auch Vitamin B1, B2, E, K, P und H, Provitamin A, die Mineralstoffe Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor und Schwefel, ausserdem Fruchtzucker und Fruchtsäuren, Pektin, ätherisches Öl und Gerbstoffe und Schleimstoffe.

Wir verraten, wie man schnell und einfach einen Hagebutten-Sirup für behagliche Winterstunden zubereitet.

Zutaten:

2 kg reife, vom Frost gebrannte Hagebutten
1 l Wasser
1 kg Zucker
etwas Zitronensäure (20 g) oder den Saft von zwei Zitronen

Die Zubereitung:

Hagebutten putzen und waschen (Stiele und vertrocknete Blütenreste wegschneiden). Früchte durchschneiden, damit sie sich mit dem Zucker besser vermengen.

Früchte in einen Kochtopf geben, mit Zucker betreuen, Zitronensaft- oder -säure dazu geben und zwei Stunden stehen lassen. Wasser dazu gießen und alles aufkochen.

Auf den bäuerlichen Holzfeuerherden köchelt so eine Masse Stunden vor sich hin. Lassen Sie die Hagebutten etwa 45 Minuten sanft kochen, damit alles gut durchzieht. Danach ein paar Stunden stehen lassen.

Durch ein Leinentuch seihen, den Saft in einem Topf auffangen. Noch einmal aufkochen und in die vorbereiteten Flaschen füllen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .