Ressort
Du befindest dich hier:

(Halb-)Marathon-Tagebuch Teil 1: WOMAN-Redakteur Jörg Bertram läuft bald los!

Er kämpft (fast) allein unter Frauen – und am Sonntag, den 17. Oktober 2010 außerdem auch noch gegen den inneren Schweinehund: Jörg Bertram, Mitglied der WOMAN-Chefredaktion, hat sich zum TUI-Marathon auf Mallorca angemeldet. Auf woman.at berichtet er jede Woche, wie es ihm mit den Vorbereitungen zu seinem ersten Laufwettbewerb ergeht.


(Halb-)Marathon-Tagebuch Teil 1: WOMAN-Redakteur Jörg Bertram läuft bald los!
© WOMAN

Nein, das Leben ist kein Ponyhof (bzw. keine immerwährende Fussball-WM auf Großbildleinwand) – auch nicht für uns Jungs. Und deshalb steht auf der unlängst in einer englischen Zeitschrift entdeckten “Liste der Sachen die Mann mit 40 erledigt haben sollte” nicht nur “Kind zeugen”, “Baum pflanzen”, “Haus bauen” und “Drogen missbrauchen”, sondern auch “Marathon laufen”.

Ich bin jetzt 41 — und ganz offensichtlich ein familiär-ungebundener Spätzünder mit gartenfreier Stadtwohnung. Der TUI sei dank, kann ich jedoch bald vielleicht schon das zweite Häkchen auf dieser To Do-List-mittelalter-Männer machen: der Reisveranstalter lud mich und zwei handvoll weitere heimische Pressevertreter nämlich nach Palma de Mallorca zur Teilnahme am Marathon – vorbereitende Trainingseinheiten mit Spitzensportlern inklusive.

Der Startschuss fällt Mitte Oktober. Los ging es jedoch bereits gestern beim Laktattest. Viermal mussten wir dafür vier 400-Meterrunden absolvieren. Klingt kompliziert – war es auch. Denn während dem Laufen hatten wir uns streng an kleine Zettelchen und faustgroße Stoppuhren zu halten, die uns die Zwischenzeiten vorgaben. Also 100 Meter in 39 Sekunden, 200 Meter in 1,18 Minuten, 400 Meter in...

Nach 1.600 Metern wurde dann der Puls gemessen, ein Tropfen Blut aus dem Ohr entnommen, kurz gerastet und anschließend mit einem neuen Zettelchen und schnelleren Vorgaben weitergelaufen. Und all das am bislang heißesten Tag des Jahres – bei gemessenen 35°C, die sich jedoch mindestens doppelt so heiß anfühlten.

In zwei Wochen gibt es die Ergebnisse und einen individuellen Trainingsplan für die Wochen bis zum Wettbewerb. Was jedoch heute schon ziemlich sicher feststeht: ich glaub mir reicht ein Halbmarathon. Schließlich bin ich ja ein Spätzünder und fühl mich meistens auch nur halb so alt wie 40. Von meinem Höllenmuskelkater heute morgen einmal abgesehen …

Wie es weitergeht, lesen Sie ab sofort jeden Freitag an dieser Stelle. Mehr Infos über die Veranstaltung gibt es schon heute: Der Internationale TUI Marathon Palma de Mallorca findet dieses Jahr bereits zum siebten Mal statt. Für den 17. Oktober erwarten die Veranstalter mehr als 6.000 Läufer aus ganz Europa, die in den Disziplinen Marathon, Halbmarathon, 10 Kilometer-Lauf und Nordic Walking an den Start gehen. Bereits einen Tag früher findet der UNICEF-Kinderlauf statt. Wer beim “schönsten Inselmarathon der Welt” dabei sein möchte, kann bei der TUI spezielle Packages buchen, die außer den Flügen und HP im Hotel auch noch sämtliche Transfers, die Startunterlagen, besonders kohlenhydratreiche Mahlzeiten sowie ein Frühaufsteher-Frühstück am Tag der Veranstaltung beinhalten. Preis: ab € 461,– p.P. für drei Nächte. Mehr Infos auf www.tui-marathon.com

Redaktion: Jörg Bertram