Ressort
Du befindest dich hier:

Die ultimativen Halloween-Cookies

Sie sehen nicht nur sensationell aus, sie schmecken auch noch wunderbar - sofern man sich einmal überwinden konnte, Spinnen-Cookies zu essen. Gut, dass die Spinnen aus Schokolade sind.

von

halloweenrezepte, halloweencookies
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

Für die Cookies
300 g weiche Butter
250 g brauner Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
Salz
2 Eier
380 g Mehl
1 TL Natron
150 g Erdnussbutter
Für die Spinnen
100 g dunkle Schokolade
50-70 ml Schlagobers
runde Schokoladepralinen
Für die Augen
30 g weißes Fondant
etwas geschmolzene Schokolade

ZUBEREITUNG

Für die Cookies Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Mixer 5-6 Minuten cremig rühren. Dann die Eier nach und nach dazugeben und weiterrühren. Zum Schluss das mit dem Natron vermischte und gesiebte Mehl unterheben. Zum Schluss kommt die Erdnussbutter dazu. Alles gut miteinander vermischen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen mit großem Abstand auf das Blech setzen und etwas flach drücken. Idealerweise drückt man eine kleine Mulde in die Mitte der Cookies, damit die Praline nachher besser haften bleibt. Im Ofen etwa 10-13 Minuten backen, dann herausnehmen, auskühlen lassen und den restlichen Teig verarbeiten.

Die Schokolade schmelzen und mit Schlagobers glattrühren.
Dann die Schokopralinen auf die Cookies setzen (eventuell mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben und mit einem Spritzsack Spinnenbeine auf die Cookies spritzen.

Für die Augen kleine Kügelchen aus Fondant formen und mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben. Das Fondant etwas austrocknen lassen, dann könnt ihr mit der restlichen Schokoladensauce, die ihr für die Spinnenbeine verwendet habt, kleine Pupillen daraufspritzen.Wer sich diese Arbeit ersparen möchte, kann fertige Zuckeraugen kaufen und ebenfalls mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben.

halloweenrezepte, halloweencookies