Ressort
Du befindest dich hier:

Harry und Meghan haben nicht alleiniges Sorgerecht ihres Babys

Seit der Bekanntgabe der Schwangerschaft kennt die Meghan-Mania keine Grenzen mehr! Aber nun tauchte im Zuge der Berichterstattung dazu ein pikantes, gesetzliches Detail auf.

von

Harry und Meghan
© 2018 Getty Images

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) erwarten nach nur fünf Monaten Ehe ihr erstes Kind und die Freude darüber ist groß. Vielleicht jedoch wird sie durch die folgende Tatsache etwas getrübt: Denn normalerweise entscheiden allein die Eltern, was für ihre Kinder das Beste ist – bei den britischen Blaublütern herrschen jedoch andere Regeln. Die ehemalige Schauspielerin und der Rotschopf müssen sich das Sorgerecht nämlich mit Queen Elizabeth II. (92) teilen.

Die Adelsexpertin Marlene Koenig erläuterte kürzlich in einem Interview mit "The Sun" das immer noch gültige Gesetz aus dem 18. Jahrhundert: "Die Herrscherin beziehungsweise der Herrscher hat das gesetzliche Sorgerecht für minderjährige Enkelkinder." Und das gilt ebenfalls für die Urenkel – also auch für den Sohn von Meghan und Harry. Mehr dazu erfährst du im folgenden Video: